Pralinenversuchsküche 4-Pistazienmarzipanpralinchens und Orangige Schokoladenpralinen

Wie schon hier und hier war ich heute wieder in der Pralinenversuchsküche zugange.

Mein Mann war dieses Mal dran mit Wünschen und er sagte das gestern um 11 nachts so zu mir:

Ich will was mit Marzipan, Pistazien und Orangen und Schokolade.

Für eine einzige Praline war mir das zuviel an Geschmäckern auf einmal, also mussten es zwei Sorten werden.
pistazienmarzipanpralinen1

pistazienmarzipanpralinen2orangenschokopralinen2orangenschokopralinen3

Pistazienmarzipanpralinen:
200 g Marzipan
ca. 1 Teelöffel Pistazienaromapaste
man könnte auch sowas nehmen, wobei ist jetzt nicht weiß wie das schmeckt, ich hab halt das Marzipan von Nordpol weil sich das einfach gut verarbeiten lässt und gut schmeckt.

Marzipan mit dem Pistazienaroma gut verkneten und Kugeln formen.
Diese Kugeln in Vollmilchschokoladekuvertüre tunken und mit gehackten Pistazienkernen bestreuen-schmeckt lecker und geht so einfach zu machen, dass es schon fast peinlich ist ;-)

Anders sieht das schon bei den Orangigen Schokoladepralinen aus.

Für die Füllung:
50 ml Schlagobers (Schlagsahne)
100 g Vollmilchkuvertüre, 20 g Zartbitterkuvertüre, 20 g Orangenkuvertüre, ein Stich Butter, Saft und Schale einer Bio Orange (diesmal nix geseiht und nix eingekocht), wer mag gibt noch Orangenaroma dazu, das hab ich nicht hier, daher ist das nicht drinnen.
ca. 20 Vollmilchschokoladenhohlkörper (meine letzten kreisch)

Das Schlagobers aufkochen, alle Kuvertüren dazu und schmelzen lassen, nicht zu heiß, weil das etwas wenig Flüssigkeit ist, hab ich das nochmal übern Dampf erwärmen müssen, damit die Schokoladen schmelzen konnten.
Dann alles in einen Topf geben, die Orangenschalen und den Saft dazugeben und mit dem Mixer kräftig aufschlagen-kalt stellen, aber nicht zu lange sonst wird’s zu hart um die Masse in die Hohlkörper zu geben.

Dann füllt man diese Masse in die Hohlkörper, entweder wie es sich gehört mit dem passenden Equipment (hüstel) oder so wie ich mit einem kleinen Teelöffel, funktioniert auch, patzt halt a bissl mehr herum.
Dieses Mal hab ich die Hohlkörper gleich mit dieser Schokoladenmasse bündig abgeschlossen, darauf achten dass keine Luftblasen in den Hohlkörpern verbleiben, das sieht sonst unschön aus.
Nochmal zur Kühlung auf die Terrasse.

Danach einfach durch Kuvertüre ziehen die man mag, bei mir ist das immer Milchschokoladenkuvertüre, ich mag die dunkle auf Pralinen nicht.

Ich hatte leider schon zu wenig Linsen dazu da, aber ich hab noch eine Tafel Milchschokolade mit Marillengeschmack gefunden (ein Weihnachtsgeschenk) die hab ich einfach verwendet, Marillen passen eh zu Orangen, oder?
Zum Schluß kommt noch etwas Orangenkuvertüre geschmolzen als Deko dazu.orangenschokopralinen2

orangenschokopralinen3

Ich merke ich werde immer schneller, ich muss mir wohl noch was beim Zehrer bestellen, weil die Dingelchens sind hier schneller weg wie ich zur Verkostung rufen kann.

Dieses Mal sind alle Rezepte auf meinem eigenen Mist gewachsen, daher keine Links zu anderen Seiten.