Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , ,

Jaa ich kann auch anders, als ganz normale Marillenknödel machen!
Kartoffelnudeln mit Aprikosensauce

Bei mir gibt’s die ja meist aus Erdäpfelteig, weil der Mann meines Herzens nur solche isst. Und für den Liebsten macht man ja alles was ihn glücklich macht.

Deconstructed Apricotdumplings

Natürlich hab ich nicht nur gewutzelt sondern auch geknödelt!
Apricotdumplings

Den Teig gibt’s hier im Blog schon länger, ich mache meist den, auch wenn ich Fleischknödel oder nur ungefüllte Erdäpfelknödel mache, weil er immer gelingt und das sogar wenn die Erdäpfel grad nicht die perfekten sind. Für guten Erdäpfelteig brauchts richtig mehlige Erdäpfel. Und grad in der Marillenzeit, gibt’s eher die frischen neuen Erdäpfel, hier auch Heurige genannt zu kaufen.
Da hatte ich Glück mit meinen Bio Erdäpfeln 😉
Erdäpfelnudeln

Deconstructed Food: Erdäpfelnudeln mit Marillensauce

Zutaten für 5 kleine Portionen Erdäpfelnudeln + 8 gefüllte Knödel

 

– 8 Marillen + ein paar für die Sauce

– 1 kg Erdäpfel, mehlig
– 60 g Butter
– 150 g Universalmehl
– 100 g Weizengries
– 1 Prise Salz, 1 ganzes Ei

– reichlich Butter und gute Semmelbrösel, etwas Zimt zum Wälzen

– ein paar Marillen, klein schneiden, kurz andünsten, pürieren und etwas Zucker dazu für die Sauce

– wenn ihr saure Marillen habt, dann pro Marille  für die Knödel ein Stück Zucker statt des Kerns verwenden.

Die Erdäpfel in der Schale kochen, noch heiß schälen und durch die Erdäpfelpresse drücken.
Sofort mit allen anderen Zutaten gut verkneten, das ganze nicht zu lange, sonst wird der Teig irgendwie schmierig und lässt sich nicht mehr verarbeiten. Richtig bearbeitet wird der Erdäpfelteig nach diesem Rezept zart und fluffig!

Ein Drittel des Teiges abnehmen, reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und ein kleines Probewutzelnuderl formen und ins leicht siedende Wasser geben. Zerfällt er nicht, könnt ihr loslegen, zerfällt er kommt noch etwas Gries hinzu!
Erdäpfel sind ein Naturprodukt und da kann es möglich sein, dass sogar dieselbe Sorte andere Eigenschaften aufweist. Darum, bei Erdäpfelknödel, oder auch Griesnockerl mache ich immer ein Probeexemplar zur Sicherheit.
Erdäpfelnudeln

Die Erdäpfelnudeln brauchen nur ganz kurz bis sie gar sind, also einmal leicht aufköcheln lassen und schon könnt ihr sie abseihen oder mit einem Schaumlöffel rausfischen.

In der Zwischenezeit die Butter auf kleiner Flamme schmelzen und die Brösel, etwas Zucker und Zimt dazugeben, und knusprig werden lassen. Ich persönlich mag sie lieber hell geröstet und das sieht man auch an meinen Knödel und Nudeln.

Die benötigten Wutzelnudeln sofort in diesem Bröselgemisch wälzen und mit der Marillensauce servieren.

Mit den restlichen ebenso verfahren wenn ihr sie am selben Tag noch esst (im Dampf erwärmen), die anderen in den Tiefkühlvorrat packen.

Den restlichen Teig formt ihr zu einer großen Wurst und füllt ihn mit Marillen oder Obst nach Wahl. Die Kerne kann man rausnehmen oder auch nicht, bei mir kommt normal ein Stück Zucker statt des Kerns hinein, aber meine Marillen waren so süß und reif, dass ich nur den Kern entfernt habe. Oder ihr belasst sie ungefüllt und macht normale Erdäpfelknödel damit. Diese und auch Marillenknödel ohne Brösel und nackerte Erdäpfelnudeln eignen sich hervorragend zum Einfrieren für Tage wo man wenig Zeit hat was Vorzubereiten. Da kann man super nach Bedarf entnehmen. Darauf achten, dass alles einzeln mal gefrostet wird und dann in Tiefkühlsackerl oder Tiefkühldosen umfüllen.
Dekonstruierte Marillenknödel

Advertisements