Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Obwohl die Kinder ja nicht mehr hier wohnen, möchten wir öfter Kuchen essen, und ein ganzer großer ist einfach Zuviel, wenn wir nicht tagelang am selben knabbern wollen.

Vor einiger Zeit habe ich einen Zabaione Likör geschenkt bekommen, der schmeckt schon so gut, aber ich hab den wie einen Eierlikör einfach in Guglhupf verbacken.

Zabaione Guglhupf

Wer keinen Zabaione Likör hat (ich hab den noch nie davor wo gesehen) kann natürlich jede Art von Creme Likör verwenden.

Marmor Guglhupf mit Zabaione Likör

Zutaten für eine halbe kleine Guglhupfform
Zabaione Guglhupf

  • 2 Eier
  • 40 g Zucker
  • 1 Tl. selbstgemachter Vanillezucker
  • 60 ml Zabaione Likör, cremig
  • 100 g Mehl
  • 1 Messerspitzchen Weinsteinbackpulver
  • 1 Tl. Kakao (ungesüßt, pures Kakaopulver)

Eine Form mit flüssiger Butter und Bröseln bearbeiten.

Backrohr auf 175° vorheizen

Die Eier trennen und die Klar zu Schnee schlagen.
Eidotter mit Zucker, Vanillezucker und dem Likör schaumig rühren.
Mehl mit Backpulver versieben und unter diese Masse heben.

Den Großteil des Teigs in die Form gießen, den Rest mit Kakaopulver einfärben und  ebenfalls in die Form gießen.

Bei 175° backen, das ging bei dem kleinen Kuchen wirklich rasch, keine 25 Minuten, sicher geht man wie immer mit der Stäbchenprobe.

 

 

Advertisements