Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Es ist wieder soweit, Genuss in rot-weiß-rot schreitet wieder zum genussvollen Kochen und Backen.
Genuss in Rot weiß rot

In Kärnten und der Steiermark, unseren südlichsten Bundesländern wird traditionell eine Osterjause serviert.
Diese besteht aus verschiedenen Köstlichkeiten, die werden vorher in der Ostermesse geweiht, daher nennt man das dazu gereichte Geselchte (Geräuchertes) auch Weihfleisch. Natürlich gibt’s nicht nur Fleisch, auch bunt gefärbte Eier, Kren und andere Leckereien. Unter anderem wird auch Osterbrot serviert.
Zumeist kommt das in leicht süßlicher Form daher.
Für mich wäre aber undenkbar zu Fleisch süßes Brot zu essen. Deshalb habe ich kurzerhand ein nicht süßes Osterbrot kreiert. Uns hat es auch vor Ostern schon geschmeckt 🙂
Genuss in rot weiß rot

Die Zutaten hat man normalerweise daheim und braucht daher nicht extra einkaufen zu fahren, für die, die grad Einkaufsfasten betreiben.

Da wir ja nur noch zu zweit hier essen und leben, wobei der Nellie würde wohl auch Osterbrot verspeisen, wenn ich es ihm geben würde, habe ich ein Minibrot gebacken.

Wenn ihr ein normal großes Brot wollt, oder mehr braucht, dann verdoppelt die Menge ganz einfach.

Herzhaftes Osterbrot

Genuss in rot weiß rot

  • 250 g Weizenmehl
  • 10 g frische Germ
  • Salz nach Geschmack
  • 1 Messerspitze Zucker
  • 80 ml Milch
  • 60 ml Wasser
  • 1 Tl. Schweineschmalz (wenn nicht vorrätig dann könnt ihr Butter verwenden)

–   Zum Bestreichen: 1 Ei, verquirlt mit etwas Wasser zum Bestreichen

Milch und Wasser vermischen und leicht erwärmen, in dieser Flüssigkeit Schmalz und Germ auflösen.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten.

Mit dem Mixer oder mit der Hand ein paar Minuten kneten.

Dann die Schüssel abdecken und mindestens 2-3 Stunden aufgehen lassen.

Dann nehmt ihr den Teig aus der Schüssel, knetet ihn nochmal auf und schleift ihn zu einer Kugel.

Drückt die ein bissal zusammen und setzt sie auf ein Backbleich, das mit Backpapier belegt ist und lasst das Osterbrot nochmal eine halbe Stunde gehen.

Backrohr auf 200° vorheizen und das Brot mit dem Ei-Wasser Gemisch rundum bestreichen.

Die Backzeit ist ca. 30 Minuten, da aber jeder Ofen anders ist, klopft einfach auf den Unterboden des Brotes, klingt das hohl, dann ist das Osterbrot fertig.

Wir habens gleich am nächsten Morgen ausprobiert und es hat super geschmeckt!
Genuss in rot weiß rot

Was sind eure traditonellen Speisen rund um Ostern? Habt ihr schon euer Ostermenü geplant?

 

Bei meinen Genuss Blogger Kollegen gibt’s auch Köstlichkeiten, schaut mal in ihre Blogs:

The Apricot Lady: Osterschinken im Brotteig

Fliederbaum: Reindling

Turbohausfrau: Österlicher Eierkren

Verenakocht: Gefüllte russische Oster Eier

Das Mädel vom Land: Oafischsuppe

Advertisements