Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

Ich habe mich meines Ragù alla bolognese angenommen und sowohl Foto als auch Rezept aktualisiert.

Ragù alla bolognese

Ich lese immer wieder dass alles mögliche an Gemüsen noch zusätzlich mitgekocht wird, ich kenne das von daheim gar nicht, mein Papa ist ja Sizilianer und außer Tomaten, Zwiebel, Fleisch und Gewürzen war da keine weiteren Zutaten dabei, außer Gewürzen natürlich.

Vielleicht sind die Sizilianer nicht so gemüseverkochfreudig? Ich weiß es nicht. Nur von meinem Papa weiß ich es gesichert.

Hier kommt jedenfalls das Rezept, so wie ich es von meinem Papa kenne, wie ich es als Kind immer bekommen habe und wie ich es (meist) selbst auch  mache.

Ragù alla bolognese – nach Papa

Zutaten für 3 Portionen

– 300 g Faschiertes vom Rind
– 2 große Zwiebel, eine Knoblauchzehe
– 500 ml passierte Tomaten
– etwas Paradeismark
– Basilikum und Oregano, am besten frisch, im Moment verwende ich da Tiefkühlkräuter
– etwas Pflanzenöl, zb Rapsöl

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
In einer großen Pfanne oder in einem Topf das Fett erhitzen und Zwiebel und Knoblauch andünsten.
Jetzt kommt das Rindfleisch dazu und wird mit angebraten.
Das Tomatenmark zum Fleisch geben und gut verrühren.
Einen Teil der Kräuter hinzufügen und mit den passierten Tomaten aufgießen.
Salzen und Pfeffern, einen passenden Deckel auf die Pfanne geben und auf kleiner Flamme so lange wie möglich köcheln lassen.

Mit solange wie möglich meine ich nicht eine halbe Stunde oder auch nur eine Stunde, ich meine wirklich 3-4 Stunden, nur dann können sich alle Zutaten zu einer köstlichen Sauce verbinden. Wenn die Sauce fertig ist, kommen noch die restlichen Kräuter hinzu.

Vor dem Servieren nochmal abschmecken, manche geben Zucker in jegliche Art von Tomatensaucen, ich tu das nicht, weil ich genau das Saure ja auch mag 🙂
Mit frisch gekochter Pasta ein Genuss!

Ragù alla bolognese

Man benötigt wirklich so wenige Zutaten um ein köstliches Pasta Gericht auf den Tisch zu bekommen, und keinesfalls benötigt man ein Fix Packerl, auch wenn uns die Werbung weismachen will, dass da nurrrrrrrrrrr natürliche Zutaten drin sind..

Advertisements