Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Guten Morgen allerseits!

Die liebe Petra von Obers trifft Sahne schlemmt heute mit uns,…da krieg ich gleich Waffelhunger..und ich hab noch immer kein Waffeleisen..jammerlaut.

Schlemmer Waffel mit Rucola, Schnitzelfleisch und pochiertem Ei

Schlemmer Waffeln gibt es schon recht lange. Während früher aber die Sünde auf und zwischen der Waffel aus Obers, Eis, Kirschen und Eierlikör bestand, führt sie uns jetzt auch herzhaft in Versuchung.

Petras Schlemmerwaffel mit Schnitzel

Ein Waffeleisen hatte ich immer, ob es nun gerade Mode war Waffeln zu backen, oder nicht. Damit war man immer gerüstet für einen Appetit auf Kuchen-ähnliches am Nachmittag, auch wenn man nicht gebacken hatte. Und mit schönem frischen Obst im Sommer immer ein bevorzugtes Naschwerk zum Kaffee.

Nachdem es eine Weile in Vergessenheit geraten war, hat es das gute Stück irgendwie nicht in unser neues Haus geschafft, beim letzten Umzug. Es wurde auch nicht groß vermisst. Aber seit die schönen herzhaften Waffeln mit Kartoffel, Käse und Lauch hier im Internet die Runde machen, habe ich mich auf die Suche begeben. Es wurde nicht gefunden, wie schon erwähnt und so stand ein Neukauf an. Keramikbeschichtetes Hilfsmittel, gut zu reinigen und funktionssicher. Also hat Verlust eben auch etwas Gutes, wenn das Neue besser ist.

Jetzt befinde ich mich schon ein bisschen im Waffel- Fieber und mische alles in den Grundteig, was nicht vor mir flüchtet. Da werde ich auf meinem Blog noch eine Menge zu zeigen haben. Aber für heute habe ich euch schon mal eine Variante mitgebracht, die ordentlich was her macht. Du kannst deine(n) Liebsten damit verwöhnen, oder ein Essen für Gäste daraus machen. Das Aaaah und Ooooh, ist dir gewiss.

Gefüllte pikante Waffel

Herzhafte Schlemmerwaffeln

Zutaten für 4 Personen

Grundrezept Waffeln (süß)
250 g Mehl
125 g Zucker
250 ml Milch
3 Eier
125 g Butter
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
____________________

1 Handvoll Rucola Salat
8 dünne Schnitzelchen vom Schwein ( man kann auch mit Faschiertem arbeiten)
1 Avocado
1 Zwiebel
8 dünne Scheiben durchwachsenen Speck
4 Eier
Salz, Pfeffer, frische Kresse
etwas Salat der Saison
_________________

Für die Soße

Paprika, Tomate, Zwiebel, Chili, Knoblauch —> die koche ich im Sommer schon ein. Ein milder Ketchup wäre eine Alternative.

Waffel mit Schnitzel und Rucola

Das Grundrezept der Waffeln so abwandeln, dass man den Zucker auf einen TL reduziert und den Vanillezucker weglässt. Die Butter auslassen, alle Zutaten mit einem Rührgerät mischen und etwa 30 Minuten stehen lassen.

Den Rucola waschen, abtrocknen und mit dem Messer fein hacken. Unter die Waffelmasse rühren. Das Waffeleisen anheizen und mit Öl bestreichen. Die Waffeln backen und parallel weiter am Belag arbeiten.

Die Minutenschnitzel oder das Faschierte (flach drücken) würzen und von beiden Seiten kurz braten und beiseite stellen. Das Faschierte durchbraten. Die Avocado schälen, vom Kern befreien, in Scheiben schneiden, mit Zitrone beträufeln und mit S+P würzen. Salat (hier grüner Salat und Radicchio) waschen und trocknen. Den Speck auslassen, so dass er knusprig ist.

Die Eier in Essigwasser pochieren und vorsichtig ablegen.

Eine Waffel auf etwas Salat legen, darauf 2 Blätter Salat, ein bisschen Ruccola und die Avocado. Mit ein wenig der Soße beträufeln. Darauf das Fleisch legen. Auf das Fleisch kommt der Speck und auf den Speck das pochierte Ei. Etwas Soße darüber und daneben geben und mit frischem Pfeffer aus der Mühle und reichlich Kresse bestreuen. Die zweite Waffel anlegen.

Das ist eine Hochstapelei, die ich mir gern gefallen lasse. Euch wünsche ich Guten Appetit und bis zum nächsten mal.

Advertisements