Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Könnt ihr euch erinnern? Im Herbst hab ich aus den reifen Hagebutten eine geniale Marmelade gemacht, ich hab alle Kerne entfernt und wurde mit ganz was Feinem belohnt dafür.

Hagebutten

Frisch aufs Brot..hmmmm

Hagebutten Marmelade

Wo ich meine Lieblingspfannen beziehe, wisst ihr glaube ich ja alle schon, aber jetzt veranstaltet die Pfanne ein Blogevent zum Tag des Pfannkuchens oder Pancakes, und da muss ich mitmachen!

Bis 8. Februar könnt ihr noch mitmachen, lest euch einfach die Informationen auf der Homepage der Pfanne durch.

Und ich hab noch nie Pancakes gemacht, deshalb hab ich mir gleich ein Grundrezept aus dem Buch Pancakes geholt. Dieses Kochbuch stammt aus der Feder einer Foodblogger Kollegin, von Christine Sinnwell-Backes und ist im Bassermann Verlag erschienen. Eine Rezension dazu wird’s auch noch dieses Jahr (ja irgendwann grins) geben.

Pancakes mit Hagebuttenobers

Pancakes mit Hagebutten-Obers

Zutaten für 10  Pancakes von 10 cm Durchmesser
– 2 Eier, Größe M
– 200 g Mehl
– 1 Tl Backpulver (hier Weinsteinbackpulver)
– 2 Essl. Zucker (hier nur ein Löffel)
– 1 Tl. Vanillepulver (hier selbstgemachter Vanillezucker)
– 1 Prise Meersalz
– 200 ml Buttermilch
– Sonnenblumenöl

Die Eier werden getrennt, das Eiklar zu festem Schnee geschlagen, die Dotter und die Buttermilch mal zur Seite stellen.
Mehl, Backpulver, Zucker und Vanillezucker mit Salz kurz mir einem Rührlöffel vermischen.
Das Eigelb hinzugeben und die Buttermilch in kleinen Portionen mit dem Handrührgerät unterrühren.

Nun wird das steifgeschlagene Eiweiß vorsichtig mit einem Teigschaber untergehoben.
Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Teig portionsweise in die Pfanne geben, in meine Lieblingspfanne passten vier Stück rein. Die Pancakes werden bei mittlerer Hitze rausgebacken.

Pancakes - Welttag des Pancakes blogevent

Den Teig wenden, wenn er anfängt kleine Blasen zu schlagen, und von der anderen Seite fertigbacken. Die sollen schön goldbraun werden.

Am besten ist es man serviert sie sofort. Dann schmecken sie am besten, ich habe sechs Stück aufbewahrt, damit mein Mann auch was davon hat, die waren zwar über Dampf aufgewärmt auch noch sehr gut, besser waren aber die die ich frisch gegessen habe.

Für das Obers mit Hagebutten braucht ihr:

  • 50 ml Schlagobers und 2 Esslöffel von den Hagebutten.

Das Obers steif schlagen und dann einfach die Marmelade unterrühren. Ich denke da passt jede Marmelade, man sollte nur darauf achten, dass keine Stücke drinnen sind, sonst sieht das nicht so schön aus.

Im Buch werden diese Pancakes mit Butter und Ahornsirup serviert, das ist natürlich auch eine Möglichkeit.

Ich hab dieses aromatisierte Obers dazu gegessen und das war absolut köstlich, bissl Staubzucker dazu und man schwebt im 7. Pancake Himmel.

Und jetzt schick ich das zum Blogevent, wo man übrigens auch eine der neuen Pfannen gewinnen kann, die ich euch noch nicht zeigen kann, weil sie erst im Februar ins Sortiment kommt, aber auf der Homepage kann man die Pfanne bereits bewundern!

Advertisements