Schlagwörter

, , , , , , ,

Ich habe mal wieder Wildfleisch gekauft, natürlich ist das Reh aus der Umgebung, genauer vom Wienerwald und mittendrin lebe ich ja.

Diesmal kein Filet sondern eine schlichte Rehschulter, die perfekt für Gulasch ist.
Aber ich habs als Krautfleisch zubereitet und Semmelknödel dazu gemacht.

Und das war eine super Idee, passt gut in die Jahreszeit, schön deftig, dennoch nicht zu schwer oder gar fettig, Wildfleisch ist ja sehr mager und bekömmlich, und bei mir ist mehr Sauerkraut als Fleisch drinnen.

Wer Wild partout nicht mag, kann ebenso Schweinefleisch, Putenfleisch oder auch Rindfleisch verwenden, das Ergebnis wird immer lecker sein.

Wild Krautfleisch mit Semmelknödel

Wild Krautfleisch mit Semmelknödel

Zutaten für 3 Portionen
– 300 g frisches Wildfleisch, Schulter oder ähnliches
– 500 g frisches Sauerkraut (gibt’s zb beim Merkur)
– 3 große Zwiebel, 1 Knoblauchzehe
– eingelegte rote Paprikaschoten oder wenn man vorrätig hat tiefgekühlte
– Paprikapulver, scharf oder mild
– Tomatenmark
– 2 Lorbeerblätter
– Kümmel, Salz, Pfeffer
– Rapsöl
– 1/2 l Gemüsesuppe oder Rindssuppe, wer hat Wildfond 🙂
– einen kleinen Erdapfel
– Wer mag gibt noch Sauerrahm obendrauf

Das Fleisch in mundgerechte Stückchen schneiden, Knoblauch und Zwiebel schälen und klein würfeln.

Den Knoblauch und die Zwiebel in einer großen Pfanne mit dem Rapsöl andünsten, die Fleischstücke hinzufügen.
Anständig durchrösten, jetzt kommt Tomatenmark hinzu (2 Essl) und das Paprikapulver, meines wie meist scharf, nochmal kurz (sonst wird das Paprikapulver bitter) durchrösten und gut verrühren und mit der Flüssigkeit aufgießen.
Jetzt den Erdapfel schälen und auf einer kleinen Gemüsereibe fein reiben, das kommt für ein bisschen Bindung ins Krautfleisch.
Kraut wenn nötig mit kaltem Wasser durchspülen, und ebenfalls zum Fleisch in die Pfanne geben.
Kümmel und Lorbeerblätter kommen jetzt noch dazu. Salzen und etwas Pfeffern. Deckel drauf und auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis das Fleisch schön weich ist, bei mir gings schnell, ich hatte ziemlich kleine Würfelchen geschnitten.

Semmelknödel Rezepte gibt’s hier im Blog schon zur Genüge, sucht euch eines aus 🙂

 

Mahlzeit!

Advertisements