Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , ,

Bei mir im Garten wächst ein Rosenstrauch, meine Mama hat mir den vor Jahren geschenkt, gekauft bei einem namhaften Gärtner (nein ich nenne keinen Namen grrr), das sollte eigentlich ein Veredelter sein und wunderhübsche schöne große Rosen hervorbringen.
Hagebutten

Was er nicht tut, er bringt nur kleine blassrosa Röschen hervor, ABER im Herbst dann das:
Hetschal, Hagebutten
Sehr viele, riesengroße Hagebutten! Die Größe sagt leider nichts darüber aus, wie mühsam es dennoch ist, diese Schönheiten von ihren Kernen zu befreien. Die Früchte haben nämlich zur Genüge Innenleben.

Wer mich kennt, weiß aber, bilde ich mir was ein, dann ist mir der Weg nicht zu steinig oder zu mühsam, nein ich setz mich dann auch hin und mach was mein Begehr ist.

Was in dem Fall heißt, dass ich 1 Stunde an einem Sonntag im Garten war  und jedes Früchtchen händisch natürlich geerntet habe.
Am Tag danach bin ich 2 Stunden gesessen und habe jedes Hetschal von seinen Kernen befreit, die Härchen aus den Hälften rausgefummelt,…bis ich eine halbe Schüssel voll hatte,..das ist echt nicht viel, aber dennoch zeitraubend.
Hier der Weg dahin:

Danach werden die gewaschenen Hagebutten mit ganz wenig Wasser weichgekocht, man fängt erst  mit ganz wenig Wasser an, und gießt gegebenenfalls nach, sollten nach dem Verschwinden der ersten Wassermenge die Hagebutten noch nicht weich sein. Schnell ging das nicht, hat schon ein Zeitchen gedauert, einfach weil man das nur auf kleiner Flamme machen kann, da die Hetschal sonst gern am Topfboden anbrennen.

Wenn sie weich sind, nimmt man eine schöne altmodische Flotte Lotte und passiert das mit der Scheibe mit der kleinsten Lochung fein durch.

Ich hatte dann 204 g feinstes Mus von der Hagebutte.

Die Hagebuttenmarmelade habe ich dann so gemacht:

– 200 g Hagebuttenmus
– 100 g normalen Haushaltszucker (meine Hetschal waren schon sehr süß von Haus aus)
– Saft einer Bio Zitrone

Das Mus danach mit dem Zucker und dem Zitronensaft kurz aufkochen. Und in kochend heiß ausgespülte Gläser füllen.

Wobei, es war nur ein Glas, ein klitzekleines Glas und ein Häferl extra voll, das Häferl war eine Espressotasse,..

Nun versteht man auch warum solch Hagebuttenmarmelade so einen astronomischen Preis hat wenn man es wo auf einem Bauernmarkt hausgemacht findet, wie industriell hergestelltes schmeckt weiß ich ja auch, in Kroatien findet man das in jedem Supermarkt, nicht mal so schlecht wie man glauben könnte und auch nicht zu Preisen wie am Goldmarkt.

Mein Schatz schmeckt natürlich noch vieeeel besser, aber kein Wunder dass ich dieser Meinung bin oder?
Hetschalmarmelade

Was zu sagen ist: Ja, es ist ein Aufwand das herzustellen, ja stundenlange Arbeit ging voraus, bevor ich mir diese köstliche Marmelade auf mein Brot schmieren konnte, aber es zahlt sich jede Minute aus für dieses Geschmackserlebnis. Und wenn sogar Nellie Geschmack daran findet? Kann das nur gut sein.
Also wenn ihr mal ein paar Stunden Zeit habt, in der Natur wachsen die wilden Hagebutten zur Genüge, einfach ernten, und Slow Food im wahrsten Sinne des Wortes leben.

Viel Spaß dabei!
Hagebuttenmarmelade

Advertisements