Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Das ist mein erster Beitrag zu meinem Blogevent #daswarmeinSommer2016.

Heute erzähl ich Euch von meinem Ärger dieses Jahr mit Fisolen! Grüne Bohnen oder Strankale (Fisolen auf kärntnerisch). Kaum zu glauben, dass die einem Ärger bereiten können oder?

Aber, ich habe dieses Jahr mindestens 5 mal Fisolen mit eigenem Saatgut anbauen wollen, aber nie ist auch nur irgendein grünes Stämmchen zu sehen gewesen, ich war schon verzweifelt, zweifelte an meiner Erde (Bio Erde gemischt mit Erde vom eigenen Kompost), verfluchte ärgerte mich über das Wetter, dass sicher zu trocken, zu feucht oder sonst einfach nicht passend war, und auch sämtliches Raupenzeugs hatte ich in Verdacht sich an meinem Saatgut zu laben. Was es letztendlich war, weiß ich nicht, aber den einen letzten Versuch wollte ich noch starten, ziemlich spät, ich glaube es war schon Ende Juli oder so, da ernte ich normal schon frische grüne, knackige Fisolen.

Also bearbeitete ich den Holztrog nochmal, Erde auflockern, bissal Anzuchterde dazu, und rein mit meinen getrockneten Bohnen vom Vorjahr.

Und man glaubt es kaum, endlich kamen Pflänzchen, endlich kamen ein paar Blüten, endlich wuchsen die Bohnen! Ich hätte es ja nicht mehr geglaubt, aber als ich jetzt vom Urlaub zurückkam konnte ich endlich Fisolen ernten.
Nur zwei Hände voll, aber ich hab mich sooo gefreut:
Fisolen, Paradeiser, rote Weintrauben

Und ich habe sie gleich zubereitet, frischer geht’s nimmer, das Rezept ist so einfach, aber gerade das machts aus!

Fisolen mit Olivenöl, Zwiebeln und Fleur de Sel
Für 1 Portion 🙂
2 Hände voll frische Fisolen
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
gutes Olivenöl
Fleur de Sel oder ersatzweise normales Salz

Die Fisolen putzen und waschen, die längeren halbieren, Zwiebel und Knoblauch schälen und in grobe Scheiben schneiden.
Das Olivenöl in einem kleinen Töpfen, dass einen passenden Deckel hat, leicht erhitzen, Zwiebel- und Knoblauch dazugeben und leicht anschwitzen, dann kommen die Fisolen dazu, kurz umrühren, Hitze ziemlich reduzieren, Deckel drauf. Solange am Herd belassen, bis die Fisolen bissfest sind, oder wenn ihr sie lieber weicher mögt, dann natürlich so lange. Sofort auf einen Teller geben und mit Fleur de Sel würzen.

Mein Mann und ich haben uns den Genuss geteilt..mehr war halt nicht da, aber siehe oben, ich bin ja schon froh, dass ich überhaupt was ernten konnte.
Fisolen, Grüne Bohnen mit Olivenöl, Zwiebel und Fleur de Sel

Weil auch der Garten einen großen Teil meines Sommers bedeutet kommt dieser Beitrag auch gleich dazu.
DAS war mein Sommer!

Advertisements