Schlagwörter

, , , , , , , ,

Wer mir auf Instagram folgt, wird sich jetzt fragen, wie ich es geschafft habe, nach den ganzen Leckereien, die ich tagsüber so gepostet habe, auch noch Abends ein Restaurant aufzusuchen. ABER wer den ganzen Tag in Palermo herummarschiert, der hat auch Abends nochmal Hunger.
Birra Moretti
Italienisches Bier, von meinem Papa bevorzugt zum Beispiel und die absolute Leckerei Arancini für unterwegs und zum Essen gleich im Stehen in den kleinen Bars:
Arancini.
Tagsüber waren wir also so versorgt, wobei ich persönlich dann doch Wasser bevorzugt habe bei der Hitze.

Wir waren zwei Abende in Palermo, das Restaurant das wir am ersten Abend aufgesucht haben, verdient den Namen Restaurant nicht, und vom Essen werde ich kein Wort schreiben..wer nach Palermo reist, kriegt gern einen Tipp von mir wo er NICHT hin gehen soll. Dabei sah das Lokal total nett aus und es waren auch Leute drinnen…versteh einer die Welt..

Die Osteria Mercede findet man ganz sicher nicht, wenn man nicht weiß wo man suchen muss, man rennt durch kleine Gassen, durch große Straßen (je nachdem woher man kommt) bis man das kleine unscheinbare Lokal findet:
Restaurant Mercede

Osteria Mercede – empfehlenswertes Fischrestaurant in Palermo*

Eine Speisekarte gibt es nicht, in den zwei kleinen überschaubaren Gasträumen hängen Kreidetafeln, wo das aktuelle Angebot zu finden ist:
Tageskarte. Wenn ein Gericht aus ist, wird’s einfach durchgestrichen.
Italienische Sprachkenntnisse sind von Vorteil, da die netten Kellner weder deutsch noch Englisch sprechen, so war es gut dass wir ja unseren Sizilianer mithatten ;-). Vielleicht sprechen sie andere Fremdsprachen, aber das haben wir nicht ausprobiert.

Was aber sofort auf den Tisch kam, war die Weinkarte und wie überall in Italien, selbst im kleinsten Restaurant, ein Korb mit (meistens) köstlichen frischem Brot.
Beim Wein waren wir uns schnell einig, natürlich musste es einer aus der Region sein, und zu meinem Bedauern habe ich den danach nirgendwo mehr gesehen, wir hätten gerne noch welchen gekauft.
Syrah
Syrah 2013

Die Ausstattung des Restaurants lässt nicht auf die folgenden Genüsse schließen, eher einfach, weiße Tische und Sessel, mit Papiertischdecken, irgendwie total urig alles, aber sehr gemütlich und überschaubar.

Wir waren zu viert, ich habe aber nur meine Vorspeise und meinen Fisch fotografiert.
Alles was aber bestellt wurde, war köstlich, von hervorragender Qualität und authentisch (Caponata..hach!) zubereitet.

Thunfisch Carpaccio
Thunfisch  Carpaccio
Auf einer Schiefertafel angerichtet, Orangenabrieb, Olivenöl, Kapern und etwas Orangensaft haben dem köstlichen frischen Fisch den letzten Schliff gegeben, OTon meines Papas, der gekostet hat: Bester Fisch den er je gegessen hat…ggg, bei dieser Meinung blieb er bis er gebackene Shrimps gegessen hat in Santa Flavia.

Thunfisch in Sesampanade
Thunfisch in Sesamkruste
Der Fisch kam mit einer kleinen Salatgarnitur und Erdäpfel aus dem Ofen daher. Die Sesampanade hat ganz toll zum Fisch geschmeckt. Auch hier, der Fisch von hoher Qualität, der zerging auf der Zunge und war perfekt gebraten.

Ein Dessert hat leider niemand von uns geschafft, so kann ich dazu leider gar nichts sagen, ich bin mir aber sicher, dass die genau so gut geschmeckt hätten.
Wie man auf der Karte sehen kann, liegt das Hauptaugenmerk dieses Restaurants auf frischen Fischgerichten.
Ich empfehle es daher gerade für Fisch- und Meeresfrüchteliebhaber. Die Weinkarte ist auch bestens sortiert. Nicht nur mit sizilianischen Gewächsen.

Preise seht Ihr auf der Karte, für die angebotene Qualität ist der mehr als gerechtfertigt und sogar günstig zu nennen.
Das trifft auch auf die Weine zu.

Hier kommt noch die genaue Adresse und die Telefonnummer, eine Reservierung ist zu empfehlen, wir waren einfach mittags da und haben einen Tisch für Abends reserviert.
Osteria Mercede
Cucina Mediterranea di Pesce Specialita, Pesce Fresco e Frutti di Mare
Via Pignatellu Aragona Nr. 50/52
Palermo
Tel: 091332243 – 3453875340 – 3497800284
Öffnungszeiten: 12:00 – 15:00/19:00 – 00:00
Montag Ruhetag

*Keine Werbung, wir haben natürlich für alles, was wir gegessen haben bezahlt.

Advertisements