Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Das „meine“ soll einfach aussagen, dass eine Pizza so wie die folgende für mich perfekt ist, es bedeutet nicht, dass das DIE Pizza für alle sein muss, noch dass sie jedem schmecken muss.

So eine minimalistische schmeckt nicht mal meinem Mann, der mag viel mehr an Belag draufhaben, das esse ich zwar auch, aber am liebsten ist mir immer noch eine einfache.

Warum ich das so betone?
Die Sandra von From-Snuggs-Kitchen fragt nach unseren Tipps, Rezepten und Tricks rund um das Thema Pizza.

Nun, eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine gute Pizza ist, dass man gute Zutaten verwendet, kauf ich Schinken und Salami minderer Qualität , werde ich mit der fertigen Pizza keine Freude haben können, nutze ich gar Fertigteige und Fertigsauce dann gilt dasselbe.
Aber das kennt ihr ja eh schon von mir,..Selbermachen steht bei mir immer an erster Stelle, wenn möglich und ich Einfluss darauf habe.

Was meiner Pizzabackerei auch sehr gut getan hat, war, dass ich vor ein paar Jahren einen neuen tollen Mulitbackofen bekommen habe, der unter anderem auch ein Pizzaprogramm hat. Dieses arbeitet bei 200° und die Pizza ist wirklich so wie sie (für mich) sein soll.

Pizzastein habe ich deshalb nicht, ich wüsste ja jetzt nicht was ich besser machen sollte.

Auf den Teig wirkt sich auch positiv aus, wenn man sowenig wie möglich Germ / Hefe verwendet. Es reicht wenig. Und es ist ein Aberglaube dass Germteig nur im wohltemperierten Umfeld gut wird. Dieser Teig den ich hier verwendet habe, wurde Montag morgens um 7 gemacht, mit dem Plan die Pizza abends oder spätestens am Dienstag zu machen,..naja..war wohl nix, immer kam was dazwischen, und so gab es die Pizza erst Donnerstag Abend. Der stand also 80 h im Kühlschrank, ohne vorheriges Aufgehen lassen. Allerdings habe ich ihn eine Stunde vor Verarbeitung rausgenommen.

Wir essen unsere Pizza sehr gerne auch mit dickerem Teig. Zumindest wenn wir Lust auf viel drauf haben, dann schmeckt auch mehr Teig besser.

Bei meiner heutigen Pizza trifft das nicht zu, bei so minimalistischer Pizzaauflage kann auch der Teig dünn sein.

Die Sauce zum Verstreichen für die Pizza mache ich immer nach derselben Art, ich koche die kompletten Paradeiser mit Zwiebel, Knoblauch und frischen Kräutern sehr weich, passiere das dann und lass es dann noch einköcheln. Dann kommt es portionsweise in den Tiefkühler. Die hole ich dann nach Bedarf raus, diese Sauce kann man natürlich für alles verwenden wo man selbstgemachte Tomatensauce benötigt. Dieses Jahr hatte ich soviele Paradeiser dass ich wohl den ganzen Winter samt Frühjahr auskommen werde mit meiner bevorrateten Sauce. Aja Salz fehlt nicht in der Aufstellung, das ist tatsächlich nicht drinnen. Dafür ein paar Löffeln gutes Olivenöl.

Die perfekte Pizza:

Zutaten für 3 solcher kleinen dünnen Pizzen (Rest wurde ein Pizzabrot)

250 g Weißmehl
ca. 140 ml lauwarmes Wasser
7 g frische Germ/Hefe oder die entsprechende Menge Trockengerm
ein Schuss Olivenöl
Salz nach Geschmack

Alle Zutaten zu einem nicht allzufesten Germteig verkneten.
Danach darf dieser Teig für mindestens 12 h in den Kühlschrank, je länger er im Kühlschrank ist, desto feiner wird er.

Die Pizzaauflage ist denkbar einfach:
selbstgemachte Tomatensauce
ein paar Kugeln Mini Mozzarella oder eine große Kugel, aufgeschnitten
drei oder mehr in Olivenöl und Salz eingelegte Sardellen.

Die Sauce liebevoll aufstreichen, die Kugeln dekorativ verteilen und die Sardellen dazulegen.

Pizza!

Auf ein mit Backpapier belegtes Lochblech legen (ohne einölen) und in den vorgeheizten Backofen geben. Wer keine Pizzastufe hat, nimmt einfach Ober/Unterhitze bei 200°.

Solange backen, bis Euch Eure Pizza gefällt, ich mag sie eher heller als dunkler, das ist aber echt Geschmackssache.
Pizza ist fertig

Sofort in Stücke schneiden und genießen,..zwei von diesem Dingelchens habe ich selber gegessen, eines bekam mein Mann, mit anderem Belag.
Pizza Mahlzeit!

Während ich die Bilder so betrachte, überlege ich ob ich Pizzateig ansetzen gehe,…seufz.

Was ist denn Eure liebste Pizza? Was soll drauf sein? Dicker Teig oder dünner Teig? Ich bin gespannt auf Eure Lieblingspizzen!

Schönen Tag allerseits!

Pizza und mehr - das Event

Advertisements