Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Naja ganz so schnell geht’s nicht, die Erdäpfel und Zwiebel muss man zumindest schälen und schneiden, die Blunzen schält man nur und schneidet sie in beliebig große Stücke.

ABER wenn die Leckereien einmal im Backrohr sind, hat man Zeit sich um anstehende Haushaltsarbeiten wie zb. Bügeln zu kümmern, oder auch einen Kaffee zu trinken und in meinem Blog zu schmökern,..oder?

Rezept in dem Sinne gibt’s nicht, ich schreib trotzdem auf was und wieviel ich verwendet habe.

Blunzen, Erdäpfel und Zwiebeln aus dem Backrohr mit Quittenmus – aus der einfachen Küche:

Zutaten für 2 Personen
ca. 300 g frische Blunze (Blutwurst)
500 g Erdäpfel
2 große weiße und eine rote Zwiebel
Salz, Pfeffer, Majoran, rotes Paprikapulver
50 ml Maiskeimöl

Die Erdäpfel und Zwiebel schälen und jeweils achteln oder vierteln, je nach Größe. Alles gemeinsam in eine Schüssel geben und mit den Gewürzen und dem Öl gut vermischen.
Danach alles auf ein mit Backpapier belegtes (am besten gelochtes) Backblech legen und mit Grillfunktion 230° oder einem anderen Programm mit dieser Temperatur so lange braten bis die Erdäpfel weich und knusprig sind. Erst dann kommt die Blutwurst dazu, die ist dann auch fix fertig.

Bei mir gabs einfach noch mein geniales Quitten-Apfelmus dazu..wer das nicht hat, Apfelmus geht natürlich auch oder einfach einen frischen Blattsalat dazu reichen.

Uns hats geschmeckt, wobei mein Mann eine andere Wurst bekam..ihr versteht ggg.

Blunzen mit Erdäpfel und Zwiebel aus dem Backofen, Apfel Quittenmus

Übrigens meine Blunze war vom Bauern in der Steiermark der uns auch mit Verhackertem, Geselchtem und köstlicher selbstgemachter Wurst beglückt. Das Grammelschmalz von ihm ist ein süchtig machendes Teufelszeugs! Bei Interesse gebe ich gerne Namen und Adresse raus. Kürbiskernöl gibt’s dort auch. Schnaps auch,..hm..:-)

Einen entspannten Dienstag mit hoffentlich mehr Zeit zum Kochen, als ich es bei diesem Gericht hatte, wünsche ich Euch!

Advertisements