Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Pasta mit Sauce aus eigenen Paradeisern - einfach, und super gut

Nein, es gibt schon wieder nix mit Fleisch.
Dabei essen wir gerne Fleisch, so eines das man mit gutem Gewissen essen kann.
Am liebsten das Rindfleisch vom Schneebergland Rind, ansonsten kaufe ich halt da, wo ich die Herkunft nachvollziehen kann und möglichst BIO, und auf alle Fälle nicht aus Massenzucht. Lieber bezahlen wir mehr für unser Essen, als das wir uns so ein Gift in den Körper füllen.

Dieses Mal mussten die Paradeiser weg, in der Woche wo mein Mann und ich unterwegs waren, und die Mädels das Haus hüteten, wurden soviele reif, die konnten sie nicht alle aufessen, vor allem, die sind ja den ganzen Tag nicht daheim..naja wie auch immer, es wartete eine Menge Paradeiser aus eigener Ernte auf meinen Mann und mich und ich hatte sofort Lust auf eine einfache Paradeissauce zu Nudeln.

Die Sauce habe ich ähnlich wie diese zu den gefüllten Paprika gemacht.

Hier kommt das Rezept für eine einfache selbstgemachte Sauce

Für 2 Portionen
ca. 250 g rohe Nudeln aus Hartweizengries (ohne Ei)
500 g reife Paradeiser
eine kleine Zwiebel, ein paar Knobizehen
Olivenöl, Salz,
Maggikraut, Rosmarin oder Kräuter nach Wahl

Die Nudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen.
Die Paradeiser vierteln, (wie immer verwende ich die ganzen Paradeiser), Zwiebel und Knoblauch grob zerteilen.
Das Olivenöl leicht erhitzen, Zwiebel, Knobi und die Paradeiser gemeinsam dazu geben.
Ebenso kommen die Kräuter im Ganzen dazu.
Deckel drauf und ca. eine halbe Stunde auf kleiner Flamme dahindünsten lassen.
Dann nehme man einen guten Pürierstab und püriere die Sauce nach Wunsch.
Meine war nicht allzu fein, aber genau so wollten wir das haben.

Ich könnte das jeden!! Tag essen! Leider war Parmesan noch immer nicht im Haus, ich sollte jetzt mal einkaufen gehen, oder?
So gabs nur diese köstliche Sauce zu den Nudeln und einen Gurkensalat, die Gurke war auch aus dem Garten,..herrlich!

Wer braucht denn da noch Fleisch dazu?
Ihr vielleicht?

In diesem Sinne, einen schönen Donnerstag!

Advertisements