Schlagwörter

, , , , , , ,

Weingarten Resort Unterlamm

Kürzlich bekam ich die Gelegenheit zu einem Besuch im Weingarten-Resort Unterlamm..
Die Weinhäuser sind idyllisch gelegen in Unterlamm, nahe der Therme Loipersdorf, in der schönen Südoststeiermark.

Wir verreisen ja sehr gerne, und unsere unmittelbare Umgebung besuchen wir regelmäßig für Tagestouren.
In die Steiermark fahren wir meist im Herbst um die Köstlichkeiten des Landes zu verkosten und bestenfalls auch mit nach Hause zu nehmen.
Ich denke da nur an die köstlichen steirischen Äpfel, das Kürbiskernöl, die Weine, den Most oder auch an die von uns geliebten Käferbohnen.

Das Resort liegt abseits von jeglichem (Massen-)Tourismus, eingebettet in die umliegenden Weinberge.
Blick auf das Weingarten Resort Unterlamm

Bei Ankunft wird man höchstpersönlich vom Gastgeber Thomas Pompernigg empfangen und zu seinem Weinhaus gebracht, unseres hatte die Nr. 3.
Der Gastgeber der Weinhäuser Thomas Pompernigg

Die Aussicht beim Betreten der Terrasse
Betritt man die hauseigene Terrasse hat man diesen Ausblick.

Willkommensgruß
Ein netter Willkommensgruß, nebst einer Schüssel mit Äpfel heißen einen willkommen.

Wie man gut sehen kann, sind es insgesamt vier Weinhäuser, für die Zukunft sind weitere 4 Weinhäuser geplant, selbst wenn die fertig gestellt sind, ist es da immer noch beschaulich und ruhig.
Mein Mann und ich sind ja wirklich gerne im Trubel unterwegs, aber wenn man dann den ganzen Tag die Gegend erkundet, freut man sich doppelt wenn man in eine gemütliche, intelligent ausgestattete Unterkunft zurückkommt.

In unserem ca. 40 qm großen Weinhaus findet man:

Eine Küche, die das Auge mehr als erfreut, ausgestattet mit Geschirrspüler (! herrlich), Kaffeemaschine, Kühlschrank, zwei Herdplatten, Dunstabzug. Alles an Geschirr was man brauchen könnte, wäre vorhanden, schließlich kann man auch einen österreichischen Haubenkoch mieten, der für 45 Euro pro Person ein sechsgängiges Menü in genau dieser Küche kocht. Wahnsinn oder?

Ein Wohnzimmer, integriert in die Küche, mit Flachbildschirm, einer gemütlichen Couch, eine gut sortierte kleine Bibliothek (!) und natürlich Tisch und Sessel.

Ein Schlafzimmer mit einem gemütlichen Bett.

Natürlich Badezimmer und Toilette in separaten Räumen.

In unserem Haus war da noch ein Zimmer für eine dritte Person, oder für ein Kind, wir haben es praktischerweise als Ankleideraum genutzt, Kinder hatten wir keine mit.
Weinhaus 2 verfügt statt des kleinen Zimmers über eine private Infrarotkabine für 2 Personen.

Sämtliche Räume sind hochwertig ausgestattet und verfügen über ausreichend Stauraum, was mich immer ganz besonders erfreut. Nix schlimmeres als wenn man sein Zeugs irgendwo hinlegen muss und es permanent im Blick ist, hier kann man alles wohlgeordnet in Kästen, Schränke und Schubladen verstauen.
Eine ca. 52 qm große Terrasse machen einen Urlaub im Weinhaus perfekt.
Aja,..natürlich verfügt das Resort über kostenloses permanentes und vor allem rasches Wlan.

Auf der Terrasse eine Schwebeliege, die wir leider wegen des Wetters nicht nutzen konnten:
Schwebeschaukel
Aber alleine der Anblick ist ja schon eine Augenweide.

Bleiben wir beim Anblick, ich habe noch ein paar Fotos:

Schlafzimmer
Das Schlafzimmer

Blick auf die Terrasse vom Schlafzimmer
Blick vom Schlafzimmer auf die Terrasse, mit der schönen Holzgarnitur, selbstverständlich gibt’s auch nette Pölster, damit man nicht hart sitzt.

Badezimmer
Blick ins Badezimmer, wo flauschige Handtücher und Bademäntel warten.

Wie im Paradies
Unweit der Weinhäuser, nutzbar für alle, dieser Traum wie aus 1001 Nacht.

Soweit das Auge reicht, alles Natur
Diesen Ausblick genießt man jeden Tag, da bleibt einem die Luft weg, bei soviel Schönheit der Natur. Und trotz des nicht so tollen Wetters das wir hatten, dieser Ausblick ist immer schön!

Kleine Hausbibliothek
Leseratten, die Zeit finden, können aus einem Angebot verschiedener Bücher wählen.
Ein kleiner Besenschrank mit Besen und Toilettenpapier sowie Küchenrollen ist ebenso vorhanden, auch ein Rucksack für die Wanderer steht leihweise zur Verfügung.

Jetzt zu einem für mich ganz wichtigen Punkt!
ESSEN! Schließlich ist hier hauptsächlich ein Foodblog 🙂

Frühstück ist inkludiert!
Und was für ein Frühstück.
Kaffee und Tee finden sich bereits bei Ankunft im Weinhaus.
Eier, Butter und Milch sind im Kühlschrank.
Ein paar Tage vor Abreise haben wir eine nette Mail bekommen, mit der Bitte unser Frühstück auszusuchen, ja genau, auszusuchen, in einem netten Formular durften wir nach Herzenslust ankreuzen, die Wahl hat man grundsätzlich zwischen einem süßen und einem pikanten Frühstück, dennoch ist noch einiges dazu möglich.
Ändern sich die Wünsche während des Aufenthaltes, kann man mittels eines kleinen Blocks seine Vorlieben jederzeit ändern oder es ist zb. der Kaffee aus, neuen nachbestellen.
Ich habe jeden Tag umbestellt, und mit größter Selbstverständlichkeit wurde mir jedes Mal mein Wunsch erfüllt. Sogar solches, das man gar nicht auf dem Formular findet, wurde meinem lieben Mann problemlos am nächsten Morgen mit dem Frühstückskörberl geliefert.
Ja ein Körberl wird einem zur gewünschten Zeit vorbeigebracht, soviel Service ist doch mal ganz was anderes. In kleinen Gläschen, netten Dosen, und dem Brotsackerl finden sich die Köstlichkeiten.
Wie ich oben schrieb,..ein Paradies.
perfektes Frühstück, kommtm ins Haus geliefert

Wer abends oder am späten Nachmittag wieder Hunger verspürt, der ist gut beraten die beiden umliegenden Buschenschank zu besuchen, wir haben beide versucht und waren von beiden begeistert!

Und weil grad Sommer ist und wir alle von Gelsen (Mücken) und Wespen gequält werden, alle Fenster auch die beiden großen Schiebetüren zur Terrasse verfügen über Schiebefliegengitter. Was bedeutet es gibt im Haus keine Belästigung. Eine fanden wir bei Ankunft, aber wir konnten sie zu dritt überreden das Haus zu verlassen. :-). Eine Klimaanlage kann man ebenfalls nutzen.

Aber das ist noch nicht alles.
Bucht man eines der Weinhäuser, bekommt man gratis die Genusscard für jede Person dazu. Und jetzt wisst ihr auch gleich, was ich die ganzen Tage so getrieben habe. Lest einmal rein, was da alles dabei ist, eigentlich hätten wir drei Monate bleiben müssen um alles anzusehen, was alleine in der Genusscard inkludiert ist.
Was mein Mann und ich so unternommen haben, ob wir die nahegelegene Therme Loipersdorf besucht haben oder auch nicht, das erzähle ich Euch in einem eigenen Post, es würde den Rahmen hier sprengen.

Habe ich Euch Lust gemacht? Dann klickt einmal zum Weingarten-Resort Unterlamm, sofort wird euch ein hilfreicher Online Geist zur Seite stehen und bei Fragen Rede und Antwort stehen.

Mein Mann hat uns auch verewigt, im großen Garten des Resorts, wo auch ein kleiner Kräuter- und Blumengarten ist, stand auch eine noch jungfräuliche Bank, wir haben sie ihrer Bestimmung zugeführt:

verewigt!

Herzlichen Dank an Thomas Pompernigg und Weinurlaub für die erwiesene Gastfreundschaft. Ihr macht alles richtig, damit man sich wie daheim in der Fremde fühlt.

Advertisements