Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Hin und wieder überkommt mich die Lust auf Fisch, und oft ist dann keine Möglichkeit an frischen Fisch zu kommen.

Für diese Fälle habe ich im Tiefkühler immer wieder ein-oder zwei Packerl solcher Polardorschstücke oder Scholle.

Am Samstag hat sich unsere Große Fischstäbchen gewünscht, die habe ich zwar auch im Tiefkühler, aber mein Mann und ich essen die nicht so gern,..wenn panieren wir den Fisch lieber selber, andererseits schmeisst sich das Kind bei unserer Abwesenheit auch mal Fischstäbchen in die Pfanne. Also sind die im Haus hin und wieder.

Für uns habe ich dann die Fischstücke ziemlich genial, ziemlich scharf zubereitet.

Polardorsch in scharfer Paprika-Chilisauce mit Kräuterreis

Für 2 Portionen
1 Packung MSC Polardorsch Natur, 6 Stück (hier von Iglo)
mildes Paprikapulver
frisch gemahlene getrocknete Chilis (Mühle)
Salz, Pfeffer, etwas frischer Zitronensaft
2 Esslöffel Mehl
3-6 Knoblauchzehen (je nach Geschmack)
1/8 l trockenen Weißwein
Rapsöl

Die Fischstücke, salzen, pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln, beide Seiten in Mehl wenden.

Das Rapsöl erhitzen und die Fischstücke auf beiden Seiten scharf anbraten.
In den Rückstand den Wein gießen und mit etwas Mehl stauben.
Dann das Paprikapulver, den Chili und die Fischstücke in die Sauce geben und auf kleiner Flamme garen. Den frisch gepressten Knoblauch zum Schluss unterrühren. Wird’s zu dickflüssig einfach noch ein bissl Wein zufügen.

Während der Fisch gart Reis nach Wunsch kochen und mit frischen, gehackten Kräutern verfeinern.

Wie immer gab’s bei uns noch Salat dazu.
Und ein Wunder, das Fischstäbchen Kind hat verkostet und sogar nachgeholt, gut dass ich 6 Stücke hatte. Obwohl das ziemlich heftig scharf war.

Polardorsch mit scharfer Chili-Paprikasauce Sauce

Einen entspannten Dienstag für Euch!

Advertisements