Schlagwörter

, , , , , , , ,

Das Wochenende verspricht wieder sonnig und warm zu werden, was heißt dass die halbe Bevölkerung im Garten oder Balkon grillen wird und der Rest der Welt sich in Bädern tummelt.

Wir planen eine Radtour und dann an den Neusiedler See baden zu gehen.
Grillen ist also eher nicht am Plan, das haben wir dafür letztes Wochenende gleich zweimal gemacht, jedes Mal mit Gästen, morgen zeige ich euch was ich da noch Überraschendes für die Gäste gemacht habe.

Bei der Sonja gibt’s gerade ein Event, wo man Tütenzeugs nachkochen soll, dieses aber mit frischen Zutaten natürlich und ohne den Einsatz von Fertigzutaten.
Meine Saucen gibt’s zwar nicht in Tüten, ABER habt ihr euch mal die Gläser angesehen, die während der Grillzeit dekorativ und bunt aussehend an prominenter Stelle im Supermarkt platziert sind?
GENAU die, die brauchen wir nicht!

Deshalb habe ich zwei Dips bzw. Saucen mitgebracht, die bei uns meist auf dem Tisch stehen.
Und nicht nur zum Grillen, die kann man nämlich auch super verwenden wenn man gebackenes Gemüse serviert oder auch gebackenen Käse.
Die mit Schnittlauch packe ich auch schon mal auf einen Blattsalat.

Und hier geht’s zu den Rezepten unserer zwei liebsten Grillsaucen.

Schnittlauchdip
150 g Sauerrahm
50 g Joghurt
etwas Meersalz und vieeeel
frischen Schnittlauch, geschnitten
Das wars auch schon an Zutaten, alles miteinander vermischen, in ein Schüsselchen geben und mit noch mehr Schnittlauch bestreuen. Bis zum Verzehr kühl stellen.
Schnittlauchsauce - Dip

Currysauce
200 g Sauerrahm
1 Tl. Paradeismark
Salz, Pfeffer, Currypulver (Babette`s Basic Curry), scharf oder auch mild
etwas frisch gepresster Orangensaft
Alles gemeinsam cremig rühren und in eine Schüssel geben, mit etwas Currypulver bestreuen und ebenfalls kühl stellen.
Curry Dip

So einfach geht das, und man hat nix in der Sauce was da nicht rein muss wie Verdickungsmittel und zusätzliche obskure Zuckerarten.

Wenn von der Currysauce was übrig bleiben sollte, kann man die auch prima mit gekochten Nudeln vermischen,..schmeckt ebenfalls köstlich.
Nur bei uns bleibt selten was davon übrig.

Wie oben erwähnt gibt’s bei der Sonja bei Amor&Kartoffelsack aktuell ein Event, dass solche Rezepte sammelt, Sonja fasst dann alles zusammen und ihr könnt schauen was da für tolle Rezepte zusammenkommen.
Wer selbst noch mitmachen möchte, heute ist der letzte Tag wo man Rezepte einreichen kann.

http://amorundkartoffelsack.blogspot.de/2015/06/koch-die-tute-ohne-tute.html

Für euch einen sonnigen Donnerstag!

Advertisements