Schlagwörter

, , , , , , ,

Meinen Wurstsalat vor ein paar Tagen habt ihr ja gesehen, ich hatte viel zu viel Wurst gekauft, deswegen musste ich die Wurst anders verarbeiten.

Solche Wurstradeln hats in meiner Kindheit oft gegeben, auch wenn sie damals dünner waren und ich bilde mir ein, dass die Wurst auch anders geschmeckt hat früher,..aber das kann auch Einbildung sein.

ABER der Spargel der ist großartigst geworden!

Ich habe den Spargel, wenn ich ihn hin und wieder gemacht habe meistens gekocht, oder auch in Stücke gebrochen gemeinsam mit anderem Gemüse in der Pfanne gemacht.
Ganzen Spargel nur mit ein bissal Fettzugabe und Schalotten ohne sonstige Flüssigkeit hatte ich nicht im Repertoire. Heute mal zu diesem einfachen Rezept, das köstlich geschmeckt hat, und ich hätte wieder mal mehr machen sollen.

Zutaten für 2 Personen:

1 Bund Bio Spargel
1 Schalotte
etwas Rapsöl
Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer nach Geschmack

Zwei nicht allzu dünne Scheiben von Feiner Extrawurst
2 Eier
etwas Rapsöl

Den Spargel putzen und waschen, wie immer die Schalen und Abschnitte nicht wegwerfen, die kann man zu Suppe oder Gemüsefond kochen.
In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen und den Spargel gemeinsam mit der in grobe Spalten geschnittenen Schalotte ohne weitere Flüssigkeit bei mittlerer Hitze braten. Bei mir kam nur Salz und Pfeffer dazu, war ausreichend Geschmack im Spargel.

Sobald der Spargel die gewünschte Bissfestigkeit hat, die Wurstradln und die Eier in einer weiteren Pfanne braten. Das geht ja in Minutenschnelle, ich hab den Spargel einfach auf der abgedrehten Herdplatte stehen gelassen bis zum Servieren.

Meine Tochter und ich waren begeistert, mein Mann sauer, weil er nur eine Kostprobe abbekam, aber ich hatte nicht damit gerechnet dass er auch was will..so kanns einem in unserem Haushalt gehen.
Gebratene Extrawurst, Spiegelei und Spargel aus der Pfanne

Vielleicht werde ich doch noch Spargelfan 🙂
Ich wünsch euch einen schönen Dienstag!

Advertisements