Schlagwörter

, , , , , , , ,

Gestern hatte ich soviel zu tun, dass sich mittags grad frische Erdbeeren ohne nix ausgingen, aber die waren frisch aus dem Erdbeerland. Da bin ich im Moment alle 2 Tage oder so anzutreffen.
Diesmal habe ich sie aber nicht selbst gepflückt sondern da gepflückte gekauft, finde ich praktisch bei Zeitmangel, kostet allerdings auch einiges mehr. Aber Bequemlichkeit muss man sich erkaufen.

Wie auch immer, hatte ich dann schon ziemlich Hunger, und im Tiefkühler hatte ich in der Früh eine Entenbrust gefunden und sie gleich zum Auftauen in den Kühlschrank gelegt.

Um das abends aber nicht allzu sättigend zu machen, gab es einfach Gemüse dazu.

Entenbrust mit Zucchini Gemüse

Für 2 Personen
1 Entenbrust
2 Zucchini
2 kleine Paradeiser
1 Schalotte
Salz und Pfeffer
Majoran
Sonnenblumenöl

Die Entenbrust mit Salz, Pfeffer und dem Majoran würzen.
Eine Pfanne mit dem Sonnenblumenöl ausstreichen und das Brüstchchen bei großer Hitze von beiden Seiten 1-2 Minuten anbraten.
Dann im Backofen mit der Warmhaltestufe, eingewickelt in Alufolie, ruhen lassen, bis das Gemüse fertig ist.
Die Zucchini in nicht zu dünne Scheiben schneiden und salzen.
Die Paradeiser halbieren.
Zucchini und die Schalotte (die in Würfel oder Spalten schneiden) in der Pfanne wo die Entenbrust gebraten wurde bei großer Hitze braten, dabei immer rühren, damit nix anbrennt. Die Paradeiser kommen erst kurz vor dem Servieren dazu.
Sobald das Gemüse fertig ist, die Entenbrust aus dem Backofen holen, in beliebig dicke Scheiben schneiden und sofort servieren.

Gut hätte da Kräuterbutter gepasst, nur an die dachte ich nicht, obwohl ich eine frische gemacht hatte,…

Uns hats geschmeckt, und mein Tiefkühler hat wieder Platz für Neues.

Entenbrust mit Zucchini Gemüse

Ich wünsch euch einen schönen Samstag 🙂 und ein sonniges Wochenende!

Advertisements