Frühlingssalat

Überbackene Brote gibt’s hier am Blog immer wieder, einfach weil wir das gerne essen, und zweitens ist hier oft Brot im Haus, dass nicht mehr allzu frisch ist.
Für diese überbackenen Brote macht das aber gar nix aus.

Hin und wieder mache ich auch Brotcroutons, aber eher im Winter zu Cremesuppen.

Diesmal hab ich die ein bissl anders belegt als sonst, weil ich Lust darauf hatte, Abwechslung auf den Abendbrottisch zu kriegen.

Überbackene Brote mit Spargelschinken, Paradeiser und Butterkäse

Pro Person:
zwei bis drei Scheiben Brot, je nach Größe
etwas frische Butter
pro Scheibe Brot zwei dünne Scheiben Schinken
und je 2 Cocktailparadeiser
Käse nach Geschmack 😉
etwas Salz

Die Brotscheiben ganz dünn mit Butter beschmieren, darauf kommen die in Scheiben geschnittenen Paradeiser, der Schinken, zum Abschluß der Käse.
Auf ein Backblech, das mit Backpapier belegt wurde, legen und bei 180° ca. 15 Minuten im Rohr überbacken.
Danach noch für ein paar Minuten die Grillfunktion des Backrohrs einschalten und zuschauen wie der Käse schön knusprig wird.

Salat gabs auch dazu, da habe ich Eisbergsalat, gelbe Paprika, Radieschen und ganz frische Kräuter aus dem Garten verwendet und eine einfache Vinaigrette aus Olivenöl, Birnenessig und etwas Salz gemacht.

Schmeckt köstlich, ist eine super Resteverwertung, wobei es spricht nichts dagegen da auch extra Brot dafür zu kaufen, was ich auch oft mache. Und ist ziemlich schnell zubereitet.
Natürlich kann man die Brote auch mit anderem Schinken und anderem Gemüse, auch anderem Käse zubereiten.
Einfach experimentieren oder nachsehen was im Kühlschrank vorrätig ist.

Überbackene Brote

Advertisements