Schlagwörter

, , , , , , , ,

Bärlauchbrot Anschnitt

Schlimm oder? Jetzt bloggt sie fast jeden Tag was, wo Bärlauch drinnen ist…geht’s noch?
Ja, es geht mir noch gut, Bärlauch ist ganz sicher gesund und deshalb dachte ich zum samstäglichen Angrillen letzte Woche, brauchen wir dringend Bärlauchbrot.

Bärlauchbrot

Zutaten für ein kleines Brot.

Brot mit frischem Bärlauch

500 g Weizenmehl mit Keimlingen
20 g Germ/Hefe
etwas Salz
ein Schuss Olivenöl
ca. 300 ml Wasser
40 g frischer Bärlauch, in nicht zu feinen Streifen

Wenige Zutaten, was?
So solls sein, Weißbrot braucht nicht mehr drinnen zu haben.
Ich mag ja weißes Brot immer schon gern, aber mit dem Bärlauch drinnen, ist das wirklich sauguat und passte perfekt zu Gegrilltem.

Alle Zutaten gemeinsam zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Dann habe ich ihn für 12 h zugedeckt in den Kühlschrank gepackt.

Vor dem Weiterverarbeiten kommt der Teig für mindestens eine Stunde an einen Ort mit Zimmertemperatur.
Danach habe ich ihn nochmal durchgeknetet und zu einem Brotwecken geformt.
Dieses Brot auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und nochmals eine Stunde gehen lassen.
Zum Backen habe ich wieder ein Dampfprogramm verwendet.
Für normale Backöfen: 200° Ober/Unterhitze wählen und einfach eine backofenfeste Schüssel mit Wasser ins Backrohr stellen.
Bei mir hat das Brot so 50 Minuten gebacken, dann hat der Klopftest ergeben: DAS Brot ist fertig..

Warm angeschnitten und man ist im siebten Bärlauchbrothimmel angelangt.

Bärlauchbrot mit Germ

Wunderschönen Tag euch allen!

Advertisements