Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Unschwer zu erkennen, die liebe Sina ist wieder im alljährlichen Bärlauchfieber.
Wo es nur geht, packe ich den dazu..und als letzte Woche mal grauslichstes Wetter war und uns der Sinn nach Suppe stand, dachte ich mir, warum nicht Bärlauch auch in die Suppe geben?
Die Familie hatte Glück, dass die anschließend verzehrten gebackenen Apfelspalten ohne Bärlauch serviert wurden. 😉

Bärlauch ist gesund, wisst ihr das? Und vor allem das erste frische Grün des Jahres!

Zutaten für 6 Teller
80 g Bärlauch, sehr klein geschnitten, oder mit einem Küchengerät zerkleinert
4 sehr große oder 6 kleinere Erdäpfel, geschält in beliebigen Würfel geschnitten
1 Essl. Sesam, Natur
Sonnenblumenöl
1 große Zwiebel, klein gewürfelt
Salz, Pfeffer
1,2 l Wasser oder Gemüsefond..

In einem großen Topf das Öl erhitzen und die Zwiebelwürfelchen andünsten, die sollen nicht braun werden.
Die Erdäpfelstücke dazugeben, kurz durchrösten und mit dem Wasser oder Fond aufgießen. Salzen und Pfeffern nach Geschmack. Solange kochen bis die Erdäpfelstückchen weich sind.
Dann kommt der Bärlauch und der Sesam dazu, man kann die fertige Suppe dann pürieren oder auch nur einmal kurz mit so einem Erdäpfelstampfer soviel zerstampfen dass immer noch die Stücke der Erdäpfel zu sehen sind.
Oben drauf hab ich noch frischen, in Streifen geschnittenen Bärlauch gegeben. Fertig war das Süppchen, das wirklich hervorragend geschmeckt hat.

Erdäpfel Bärlauchsuppe

Wie immer wünsche ich euch einen entspannten Wochenbeginn!

Advertisements