Schlagwörter

, , , , , , ,

Leider neigen sich die Vorräte in meinem Tiefkühler dem Ende zu. Betrifft leider aber nur das super gute Rindfleisch vom Schneebergland Jungrind, da brauche ich bald Nachschub 🙂

Eines meiner letzten Pakete enthielt Gustofleisch.
Dieses kann man für Rindsschnitzel oder auch Rouladen nehmen, oder so wie ich Geschnetzeltes daraus machen.
Auf besonderen Wunsch meiner Tochter, die das jeden Tag essen könnte, wobei sie gar nicht so auf Fleisch steht, sondern mehr auf die Sauce abfährt.

Zutaten für 5 Portionen.

Geschnetzeltes mit Nudeln:
1 kg Rindfleisch in beliebig große Streifen geschnitten
2 große Zwiebel, grob gehackt
200 g Knoblauchspeck, gewürfelt
100 g Essiggurkerl, meine waren scharfe mit Chili drinnen
Salz, Pfeffer, ein gehäufter Esslöffel Mehl, 1 l Rinderfond oder auch Wasser
Kremser Senf, 1 gehäufter Esslöffel
Etwas Sonnenblumenöl
100 ml Schlagobers, muss aber nicht sein 😉

Das Öl in einem großen Topf erhitzen, die Zwiebel darin anschwitzen, die Speckwürfelchen dazugeben und kurz durchrösten.
Die Rindfleischstreifen dazugeben und unter ständigem Rühren anbraten.
Mit dem Löffel Mehl stauben, Salzen und Pfeffern, den Senf dazugeben, nochmal kurz durchrühren und mit der Flüssigkeit aufgießen.
Bei mir war das Fleisch nach 20 Minuten butterweich, ich habs dennoch noch ein bissl verköcheln lassen, ganz zum Schluss das Obers hinzufügen und verrühren.

1/2 kg Barilla Nudel habe ich dazu gekocht, das reicht für 5 Portionen insgesamt.

Wir essen zu so einem Geschnetzeltem am liebsten Gurkensalat, ganz normal mit Essig-Öl Marinade. Jetzt im Winter gabs Endiviensalat,..Gurken kommen dann wieder im Sommer dran.

Geschnetzeltes vom Schneebergland Rind

Advertisements