Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Heute am dritten Tag unseres Elvis forever Specials mache ich einen Schritt in die kreolische Küche.

Was es bei Franzi auf Dynamite Cake gibt? Da müssen wir uns überraschen lassen 🙂

Auf der Suche nach kreolisch angehauchten Rezepten wurde ich erschlagen, erschlagen von der Vielfalt der Rezepte, ich hab mir unheimlich schwergetan DAS Rezept zu finden, das ich für unser Event kochen wollte.

Was tun?
Einfach ein eigenes „erfinden“ oder? 😉

Zutaten für 2 Personen.

Hühnerbrust, kreolisch angehaucht
2 Hendlbrüste

150 g gehackte Paradeiser (im Winter Dosenware)
100 ml Sojasauce, süße
1 Tl. Honig
1 daumengroßes Stück Ingwer, grob gehackt
ein paar Chiliflocken 😉
4 Knobizehen, grob gehackt
1 kleine Zwiebel, grob gehackt
Meersalz, 20 g Sesam, scharfes Chilipulver nach Geschmack, etwas Thymian und mildes Paprikapulver sowie Cayennepfeffer,
Abrieb einer halben Bio Zitrone.

Die Zutaten ohne die Hühnerfilets miteinander verrühren, in eine flache Schale die Hühnerfilets, leicht gesalzen, legen und mit der Marinade begießen.
Ein, zwei Stündchen im Kühlschrank parken, im Idealfall über Nacht kaltstellen.

Hendlstücke inkl der kompletten Marinade in eine backofenfeste Form geben und ohne Zudecken bei 180° schmoren bis das Fleisch durchgebraten ist.

Wir hatten gebratene Knoblauch Austernpilze dazu und Wildreis!

Austernpilze für 2 Personen:
500 g Austernpilze
100 g Knoblauchbutter, 50 g Butter
Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer

Die Pilze putzen auseinanderteilen, falls ihr sie so wie ich, im Ganzen gekauft habt.
In einer großen Pfanne die beiden Buttersorten schmelzen, die Schwammerl dazugeben, Deckel drauf und auf kleiner Flamme weichdünsten. Mit Meersalz bestreut mit dem Huhn und dem Reis servieren.

Schmeckt klasse! Obs wirklich kreolisch ist? Hm, keine Ahnung 😉
Elvis würde es lieben, auch wenn es ohne Bananen und ohne Sandwich daherkommt.

Morgen geht’s weiter mit unserem Event! DAS große Finale!
Ich bin gespannt wie ein Pfitschipfeil weiß aber nur das Franzi was Grandioses gebacken hat!

Euch einen wunderschönen Mittwoch!

Hühnerbrust, kreolisch angehaucht #elvisforever

Ein Song den ich in allen möglichen Versionen mag, in seiner Originalversion (o sole mio), auch in solchen von anderen Sängern, kaum ein Lied ist so oft gecovert und neu interpretiert worden wie dieser Song. (siehe auch mein Ohrwurm vom Juli 2013)


Now or never

Euch einen wunderbaren Tag!

Advertisements