Schlagwörter

, ,

Naa, wie habt ihr den Jahreswechsel verbracht?
Ich hoffe ihr konntet feiern oder auch nicht, je nach Vorlieben!

Bei uns war der Silvester irgendwie ein komischer Tag. Erst wollten Freunde auf einen Spieleabend vorbeikommen, sagten dann aber ab weil sonst deren Teenietochter alleine geblieben wäre, zu uns mitkommen war keine Option, verständlich ggg..was tut die bei uns alten?
Dann fiel dem Mann kurz nach dem Aufstehen ein, dass wir eigentlich noch ein bissi strandeln gehen könnten, darunter verstand er ins große Einkaufszentrum zu fahren und dort die Geschäfte zu durchstöbern..ggggg..
Mir wars recht, unser Mittagessen sollte Roastbeef sein, nur mit ganz niedriger Temperatur im Backofen gegart, Reis und Kräuterbutter dazu..den Ofen konnte ich ja alleine arbeiten lassen, während wir wegwaren.
Roastbeef, Niedergar Methode, Reis, Kräuterbutter

Später hab ich dann noch rumgewurschtelt, immer Mutters Worte im Ohr: Über Silvester lässt man keine Wäsche hängen,..nirgendwo! Auch nicht auf der Terrasse!
Also das weggeräumt,..dann die ganzen #foodblogbilanz14 Posts durchstöbern, und diese verlinken..ja da kam direkt nochmal Stress auf im alten Jahr.
Dann ging hier schon die Böllerei los und ich hatte zu tun den einen Kater ins Haus zu locken und den anderen der unterm Bett lag Zuspruch zu geben..das hat dann mein Mann gemacht,..der Katzenvater.

Aber ich erzähl euch da lauter Geschichten, ihr wollt sicher lieber wissen was euch 2015 hier so am Blog erwarten wird.

Was folgt noch so 2015 hier am Blog?

Erstmal werde ich damit beginnen Kochbuch Rezensionen zu veröffentlichen. WAS ist bitte ein Foodblog ohne sowas?
So dachte ich mir das im September 2014 und begann damit Kochbücher „einzusammeln“. Der Jürgen wird mich tatkräftig unterstützen, hoffe ich doch?

Apropos Jürgen, bei dir möchte ich mich ganz besonders bedanken, für die vielen tollen Blogbeiträge die du dieses Jahr hier beigetragen hast, für die vielen Hilfeleistungen, die du mir online oder per Telefon zuteil werden hast lassen, für viele Kostproben aus deiner Küche, die mich oft erstaunt haben (ich sag nur Schwarze Nüsse..hmm), und nicht zuletzt für die technische Hilfe, die der Roland und du mir geleistet habt,..was wäre ich ohne das? Noch mehr DAU, als ich eh schon bin.
Und natürlich auch für deine tolle Urlaubsvertretung die du immer machst, wenn ich verreist bin.
Danke auch dafür dass ich dich nicht nur zu meinen ganz echten Freunden zählen kann, sondern auch hier im Netz 🙂

Ein weiterer Dank geht an die Susi Turbohausfrau, eine meiner Kochgöttinnen, die mich immer wieder auf den Boden der Tatsachen führt, mir andere Sichtweisen mitteilt und meine leider doch sehr oft starren Ansichten ins Wanken bringt,..
Die ich immer fragen kann wenn ich mal wieder was nicht verstehe,.und einfach meine allerbeste echte, reale Freundin unter allen Bloggern ist.

Womit wir beim nächsten Programmpunkt für 2015 sind.
Wieder wird uns eine Reise im Mai in den wilden Balkan führen, und ihr werdet wieder zig Beiträge über euch ergehen lassen müssen, diesmal sind einige andere Stationen dabei wie letztes Jahr, es wird also nicht nur Wiederholungsberichte geben.

Den Garten werde ich im April wieder aufleben lassen, sprich monatlich einen Gartenrückblick posten.

Ebenso die Suchwörter zum Blog, einmal monatlich werden da die Lachmuskeln strapaziert.

Die Montagsschweinereien werden hoffentlich ein erfolgreiches Dauerevent.

Und ich plane mit der großartigen Yasmin von Die Rabenmutti gemeinsam noch ein weiteres, ich glaube ganz interessantes und wichtiges Blog-Event.
Auch bei Yasmin möchte ich mich bedanken, auch für technischen Support und Hilfestellung…ich bin ein DAU, habe ich das schon mal erwähnt?

Das ich keine Katzenbilder mehr poste, glaubt mir eh keiner, deshalb gestehe ich das gleich, das wird’s auch 2015 hier geben.

Ein Ohrwurm zum Sonntag ist auch Standard hier.

Der Rest, wie Ausflüge und noch weitere Urlaube, kommen auch nicht zu kurz.

Hauptsächlich wird’s aber hier weiterhin um Essen gehen, um Essen das uns schmeckt, nicht etwa um Haubenküche, die findet man anderswo, bei mir gibt’s das was wir täglich essen. Highlights siehe oben unter Punkt, danke an Jürgen 🙂

Anfang Jänner kommt noch eine kleine Überraschung, die ich gemeinsam mit einer anderen Bloggerin still und heimlich im Kämmerchen geplant habe.

So in etwa wird also 2015.

Bei euch möchte ich mich bedanken, fürs zahlreiche Kommentieren, fürs Mitlesen, teilweise mitleben, meinen Followern dass sie mir folgen,..und mir treu bleiben.

Und ich wünsche ein erfolgreiches, glückliches 2015, Euch, Euren Familien, ohne Sorgen und ohne Krankheiten.

Prosit 2015!

Advertisements