Schlagwörter

, , , , , ,

Wer mich kennt, weiß das ich Knoblauch liebe, in jeder Form und fast in jedem Gericht ist zumindet ein Knoblauchzehchen drinnen.

Knoblauchpaste selbst herstellen, stand schon länger auf meiner Liste, in einem Spar Heftl hab ich dann ein Rezept gefunden, das aber von der Menge des Öls sehr abgewandelt, mir erschien die Menge die ich genommen habe völlig ausreichend.

und so geht’s:
für 1 Glasl, ca. 250 g Inhalt
100 g Knoblauchzehen, bereits enthäutet gewogen
4 Esslöffel trockenen Bio Weißwein (derselbe der im gestrigen Rindsbraten verwendet wurde)
150 ml Maiskeimöl (Im Original 300!! ml Sonnenblumenöl)

Die Knoblauchzehen und den Weißwein in ein hohes Mix Gefäß geben und mit dem Pürierstab zerkleinern.
Danach das Maiskeimöl in kleinen Mengen zufügen und weiter mit dem Pürierstab bearbeiten, es sollte eine schöne weiße Masse werden, so wie man das auf dem Bild eh sieht.

Die fertige Paste in ein verschließbares Glas geben und im Kühlschrank aufbewahren.

Verwenden kann man diese knoblauchige Köstlichkeit überall da wo man auch Knoblauch reingeben würde, also zb. in Marinaden, Saucen oder auch für Dips.

Morgen gibt’s eine Rezeptanregung damit.

Ich wünsch euch einen schönen Dienstag!

selbstgemachte Knoblauchpaste

selbstgemachte Knoblauchpaste

Advertisements