Schlagwörter

, , , , , , ,

Vor ein paar Tagen habe ich mit ein paar übriggebliebenen Pflaumen ein improvisiertes Chutney geköchelt.
Das war sooo gut, dass ich, als ich am Wochenende im Burgenland noch Bauernzwetschken bekam, sofort zur Tat schritt und noch was davon zubereitet habe.

Zutaten für 2 kleine Gläser:
200 g Zwetschken, bereits entsteint gewogen, in groben Würfeln
1 kleinerer Apfel, geschält, entkernt in Würfeln
wer mag: frischen Ingwer, grob gehackt,
1 rote scharfe Chilischote, ohne Kerne, zerkleinert
50 ml Apfelsaft oder Wasser
Currypulver nach Geschmack
scharfes Chilipulver nach Geschmack
eine Prise Salz
2 Esslöffel Rohrohrzucker

Alle Zutaten gemeinsam in ein Reindl geben, einmal ganz kurz zum Sieden bringen, danach auf kleinster Flamme zugedeckt solange köcheln lassen, bis die Apfelstückchen nicht mehr zu sehen sind, zwischendurch immer wieder umrühren.

Gut schmeckt das zu einer warmen Blunzen, so hab ich das zufällig entstandene gegessen, ich kann mir aber gut vorstellen dass das auch zu Käse, oder zu Huhn passt.

Im Chutney ist jedenfalls nix vom Tier, deshalb schicke ich das auch wieder zum Tierfreitag.

Zwetschken-Apfel-Chutney

Zwetschken-Apfel-Chutney

tierfreitag

Advertisements