Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Buchteln mit Powidlfülle

Buchteln mit Powidlfülle

Letztes Jahr hatte ich hier ja eine Zwetschkenschwemme der ich hier kaum Herr wurde, leider habe ich vom Powidl trotzdem zu wenig gemacht. Der ist jetzt nämlich aus, und dieses Jahr hing ja keine einzige Zwetschke am Baum, so kann ich keinen Nachschub herstellen.
Der letzte Powidl kam nun in diese Buchteln.

Das Rezept hab ich diesmal von einer Freundin meiner Mama, dort habe ich sie verkostet und die schmeckten so gut, so hab ich das also nachgebacken.

Zutaten:
500 g Mehl
1 ganzes Ei
50 g Zucker
1 Esslöffel Vanillezucker, selbstgemacht
Schale einer Bio Zitrone
60 g flüssige Butter
ca. 300 ml lauwarme Milch
20 g frische Germ (Hefe)

60 g flüssige Butter mit ein paar Esslöffeln Milch vermischt zum Bestreichen.

Zum Füllen:
Powidl oder auch Marillenmarmelade oder eine andere Marmelade eurer Wahl.

Wie immer mache ich den Germteig auf die schnelle Art, zumindest beim Zusammenführen aller Zutaten, das mache ich nämlich in einem Aufwaschen.
Dafür darf der Teig dann sehr lange gehen, ein paar Stündchen, wenn man wie ich um knapp nach 6 den Teig ansetzt ggggggg.

Man kann den Teig dann 1cm dick ausrollen und mit einem Krapfenausstecher Kreise ausstechen, und diese füllen.
Ich forme den Teig in eine Rolle und schneide so gleichmässig wie möglich Stücke runter, ziehe diese mit den Fingern noch etwas auseinander, setze die Füllung rein und rolle den Teig dann wie ein Knödel zusammen.

Wie auch immer man das also macht, wichtig ist diese Buchteln dann nebeneinander in eine backofenfeste Form zu schlichten, und dann zugedeckt noch mindestens eine halbe Stunde den Buchteln nochmal Zeit geben zum Ruhen und Aufgehen.

Danach werden sie mit der Butter-Milchmischung eingestrichen und bei 180° ins nicht aufgeheizte Backrohr gestellt. Nach etwa 20 Minuten habe ich sie nochmal mit der Butter-Milch Mischung eingestrichen. Bei mir waren sie nach 45 Minuten fertig, das kommt aber sehr auf den Backofen an, und manche mögen halt die Buchteln auch dünkler als ich sie mag.

Diesmal hatten wir sie zum Kaffee, daher gabs keine Sauce extra dazu, zum Leidwesen meines armen Kindes,…

Buchtel mit selbstgemachtem Powidl

Buchtel mit selbstgemachtem Powidl

Advertisements