Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Am Wochenende der Sommersonnenwende waren der beste Ehemann und ich sehr spontan im Burgenland um ein bisschen Rad zu fahren zu baden und zu relaxen.
Das Baden hat nicht funktioniert, wir sind zwar am See gelegen am Sonntag Nachmittag, aber im angezogenden Zustand und ohne eine Zehe in den Neusiedler See zu setzen. Es war zu kühl.

Beim Radfahren finde ich immer die schönsten Motive, und gerade in der Gegend rund um Mörbisch gibt es viel sehenswertes.
Nicht nur das, auch gutes Essen, und an diesem Wochenende waren wir auch bei der Sonnwendfeier am Weindenkmal am Berg in Mörbisch. Fragt mich nicht wie ich da raufgekommen bin mit dem Fahrrad,…ich antworte nicht!
Abends sind wir dann aber eh zu Fuß raufgegangen, das war in jedem Fall angenehmer als mit dem Rad..seufz.

Aber ich lasse mal Bilder sprechen:

DSC01443

Burgenland Impression

Storch, Rust am Neusiedler See

Esel

Königskerzen

Sonnwendfeier Holzhaufen

Sonnwendfeuer, Mörbisch, 21.6. 2014

Mangalitzaschwein beim Suhlen

Sonnenblume vor der Blüte

Gewohnt haben wir im Hotel das Mittelpunkt, und ja richtig, auch das lag am Berg,…als wir vor zwei Jahren eine Woche in Mörbisch waren, waren wir nicht weit davon entfernt untergebracht,..ja auch am Berg.
Irgendwie schaffe ich es immer oben zu landen.

Aber zum Hotel:
Wir waren ja nur eine Nacht da, wurden aber begrüßt als ob wir schon öfter da gewesen wären, sehr sehr freundlich. Auch als wir relativ früh anreisten und anfragten ob wir die Neusiedler See Vorteils Card jetzt schon haben könnten, war das überhaupt kein Problem.
Diese benötigt man um zb. in die Seebäder des Sees gratis Eintritt zu haben, was sinnvoll ist wenn man mit dem Rad einfach nur mal schauen will und gar nicht in jedem Ort ins Bad möchte, sondern eben nur mal rein und wieder rausfahren.
man bekommt Vergünstigungen zum Beispiel für die Radfähren und hat noch viele andere Vorteile, die man aber an 2 Tagen niemals nie „abarbeiten“ kann.

Die Zimmer sind wunderschön, wir hatten eines mit Balkon und Blick zum See, mein Mann hatte seinen Fernseher, aber das anvisierte Bosnien Fußballspiel haben wir nicht mehr gesehen…wer soviel Rad fährt ist müde um 12 Uhr nachts und nach einem Sonnwendfest.

Im Hotel gibt’s jederzeit Zugang zu einer Espressomaschine den man sich gratis holen kann, sowie auch zu Tee.
Der Garten ist wunderschön gepflegt, der Haushund wurde schnell mein Freund, wie der süß geschaut hat…wirklich.
Das Frühstück war wirklich wunderbar, frisches köstliches Gebäck und Brot, diverse Marmeladen, Früchte, Eier, Gemüse, Joghurts, ach einfach alles was man gerne zum Frühstück hat.
Von mir gibt’s da wieder eine Empfehlung für dieses Hotel!
Wenn wir wieder mal in die Gegend kommen, wird das sicher eine Anlaufstelle sein wieder.

Mehr gibt’s diesmal nicht zu berichten, aber an dieser Stelle einen lieben Gruß an vier Berliner, die in Mörbisch urlaubten ( Wein kaufen hehe) und mit uns die erste Hälfte des Deutschland Spiels angesehen haben. Ein paar Tipps für Mangalitza Produkte Einkäufe gabs auch noch von mir, ich hatte ja Internet zum Gucken.

Na, hab ich euch ein bisschen Lust auf Wochenenden im Burgenland gemacht?

Schönen Samstag wünsche ich euch!

Advertisements