Schlagwörter

, , , , , ,

Am Wochenende haben wir mit lieben Freunden gegrillt.
Leider waren die weniger hungrig als wir das sonst kennen (vor allem von uns selber hehe), so blieb einiges an Fleisch übrig.

Am Sonntag haben wir schon einen Teil in der Pfanne zubereitet, gestern dann habe ich den Rest zu diesem Geschnetzelten verarbeitet, und es hat allen geschmeckt.

für 3 Personen:
1 Hühnerfilet,
1 Stück Rostbraten
2 Koteletten
100 g braune und 100 g weiße Champignons
125 ml Schlagobers
eventuell etwas Wasser oder Gemüsefond
1 Teelöffel Currypulver, nicht unbedingt scharfes verwenden.
1 Essl. Pflanzenöl

Das Fleisch war ja bereits gewürzt, jede Sorte hatte ich anders mariniert, glücklicherweise hat das doch stimmig geschmeckt.
Wenn ihr Fleisch ungewürzt verwendet, dann unbedingt noch salzen und pfeffern oder was ihr sonst halt an Gewürzen verwenden wollt.

Das Fleisch in breite Streifen schneiden, in etwas Pflanzenöl bei nicht zu großer Hitze anbraten.
Die Champignons vierteln und zum Fleisch geben, Deckel drauf und max. 15 Minuten dünsten lassen. Entsteht trotz der Schwammerl zuwenig Flüssigkeit, so das das anbrennen könnte, ev. Wasser oder Gemüsefond zum Aufgießen verwenden.
Sobald das Fleisch durch ist, den mit dem Schlagobers vermischten Curry unterrühren und nocheinmal kurz köcheln lassen, wirklich nur eine Minute oder so, so Fleisch zum Kurzbraten wird sonst schnell zu trocken.

Wir hatten Kräuterreis dazu, Nudeln wären auch gut gewesen. Und grünen Salat.

Geschnetzeltes mit Chamignons und Curry-Obersauce

Was bereitet ihr so mit Resteln vom Grillen zu?

Advertisements