Schlagwörter

, , , , ,

Bei meinem letzten Einkauf wurde ausgelöstes Keulenfleisch von Freiland-Bioputen angeboten. Ich musste einfach welches mitnehmen.
Spargel aus dem Marchfeld hat auch gerade Hochsaison, und so beschloss ich ein schnelles Ragout zu kochen.

Putenragout von der Keule mit Spargel

Zwiebel würfeln und in etwas Öl glasig dünsten, kleinwürfelig geschnittenen Knoblauch dazugeben, das in grobe Würfel geschnittene Puten-Keulenfleisch zugeben und anbraten.
Mit Noilly Prat (Französischer Wermut) und Weißwein ablöschen, Flüssigkeit komplett verkochen lassen, mit etwas Mehl stauben, mit Gemüse od. Hühnerfond aufgießen, salzen, pfeffern und etwas Senf beigeben und ca. eine halbe Stunde auf kleiner Flamme dünsten lassen.
In der Zwischenzeit geschälten Spargel in Stücke Schneiden, Spargelköpfe zurückbehalten, geschälte Karotten quer in Scheiben schneiden und das Gemüse zum Ragoutansatz dazugeben. Nach ca. 10 Minuten die Spargelköpfe dazugeben und das Ragout bis zur gewünschten Bissfestigkeit des Gemüses weiterschmoren.
Mit ein paar TK-Erbsen, etwas Crème fraîche und gehackten Kräutern vollenden.

Wir haben dazu Reis gegessen, aber auch Heurige (Frühkartoffeln) kann ich mir gut dazu vorstellen.

 

Advertisements