Schlagwörter

, , , , , , ,

Heute ist es ja schon wieder vorbei mit der fleischlichen Freude bei mir.

Und ich hatte Lust auf Polenta.

Und auf Karotten,…nicht dass die Osterhasen alle Karotten essen müssen gggggg.

Zutaten:

Polenta (das wird viel mehr, aber damit habe ich morgen was geplant)
600 ml Wasser, salzen
120 g Polenta (ich hab eine normale, keine Fixpolenta verwendet, weil mir die besser schmeckt)
1 Esslöffel voll Kräuterbutter (hier selbstgemachte)

Aus den Zutaten eine Polenta herstellen, die Butter erst ganz zum Schluß dazugeben und nicht mehr kochen lassen.
In eine Form füllen (hier ein großer Suppenteller) und erkalten lassen.
Beliebige Stücke abschneiden und in etwas Olivenöl braten.
Die Kräuter die ihr obendrauf seht, sind aus dem Garten: Zitronenthymian und Kresse

für die Karotten, für 1 Person:
5 große Karotten auf dem Gemüsehobel in dünne Scheiben gehobelt
ein wenig Chiliöl (hier ein ganz scharfes)
2 Knobizehen, in groben Stücken
1 großes Stück frischer Ingwer
etwas Sojasauce zum Würzen
Schale einer halben Bio Limette

Knobi und Ingwer im Fett andünsten, die Karotten dazu, mit der Sojasauce würzen und ca. 10 Minuten dünsten lassen. Wer die Karotten wirklich weich will, sollte sie länger im Pfännchen lassen, Ich mag sie lieber etwas bissfest.

Schnell gekocht, schmeckt urguat, ABER wieder mal ein Stückchen Fisch oder Filet hätte da ganz gut dazu gepasst.

Was gibt’s bei euch heute?

Chili Knoblauch Ingwer Karotten mit gebratener Polenta

Advertisements