Schlagwörter

, , , , , ,

Nach dem Sekt-Karotten Risotto, dem mit Roten Linsen habe ich heute eines mit Brennesseln gekocht.
Praktisch: wie die Blümchen wachsen auch diese frei Haus in unserem Garten, regional, saisonal, besser geht’s wohl nicht oder?
Wäre da nicht der Reis aus Italien…pffff

Angelehnt hab ich mich an dieses Rezept, aber wie immer habe ich einiges ab-und umgeändert.

Hier nun meine Version, für 2 Personen:
3 Knoblauchzehen, gehackt
3 Esslöffel Olivenöl
150 g Risotto Reis
125 ml Weißwein
500 ml Gemüsefond
50 g geriebener Bergkäse

30 g frische Brennesselblätter, kurz blanchiert, kalt abgespült, zerkleinert
Salz, Pfeffer nach Geschmack.

Hergestellt habe ich das Risotto genauso wie im obigen verlinkten Rezept.

Es war sensationell 🙂
Aber nächstes Mal würde ich etwas mehr Brennesselblätter ernten, da hätte ich nicht sparen müssen, wenn ich eh genug im Garten habe.

Also bevor ihr eure Brennesselblätter den Maulwürfen oder den Mäusen (essen die sowas?) überlässt, kocht ein Risotto damit 🙂

Brennesselrisotto

Advertisements