Schlagwörter

, , , , , , , ,

Letztens hatte ich die grandiose Idee, die kürzlich erworbenen getrockneten Schwammerl in einer Erdäpfelsuppe zu verpacken.

Die Idee war gut, die Durchführung katastrophal-wie eine Anfängerin habe ich gesalzen zusätzlich zur bereits gewürzten Gemüsebrühe…..

Was habe ich gemacht um das versalzene zu retten?

Zwei Scherzel hartes, altes Brot in den Topf geschmissen-zusätzlich noch einen riesengroßen Erdäpfel geschält, im Ganzen dazu gegeben. Nach einiger Kochzeit, das alles wieder rausgefischt-war mir immer noch zu salzig.
Die Zugabe von ca. 125 ml. Schlagobers brachte dann endlich das gewünschte Ergebnis, man konnte es essen..wenn man Brot (hier mit Hummus drauf) dazu gegessen hat.

Trotzdem das Rezept:
1.5 kg Erdäpfeln
40 g getrocknete gemischte Schwammerl-in 1/4 l Wasser eingeweicht und dann zerkleinert
1 Essl. Mehl
Sonnenblumenöl
Gemüsebrühe (hier aus Alnatura Gemüsesuppenpulver)
1 große Zwiebel, 1 Knoblauchzehe
Majoran nach Geschmack

(1 große Kartoffel, 2 Scherzel altes Brot, SChlagobers) wenn man das versalzt so wie ich.

Die Zwiebel und den Knoblauch würfeln, in Fett andünsten, die gewürfelten Erdäpfelstücke dazugeben, ebenso die Schwammerl inkl. Einweichwasser, mit einem großzügigen Essl. Mehl stauben und mit der Gemüsebrühe aufgießen.
Wenn man das gemacht hat gibt man KEIN Salz mehr hinzu, weil dass dann genügend gewürzt ist, tut man das doch kommen die fettgedruckten Dinge zum Einsatz!

Geschmeckt hats trotzdem, aber ich habe mich sooo geärgert,…

Was habt ihr denn schon verbrochen an solchen Sachen?

Erdäpfel-Schwammerl Suppe

Werbung