Schlagwörter

, , , , , ,

panierte ChampignonsHeute war überhaupt nicht mein Tag.
Statt mit meiner Freundin walken zu gehen, und danach einkaufen, durfte ich das Kind in die Schule bringen, durch einen dummen Zufall ist ihre Mitfahrgelegenheit ohne sie abgefahren.
Kein Problem, Muttern verzichtet ja gerne auf ihren Morgensport..und danach bin ich gleich zum Einkaufen.

Ich hab alles bekommen, nur vergessen dass ich Semmelbrösel (Paniermehl) kaufen wollte, da der Mann und das Kind Schnitzel wollten und ich panierte Champis wollte.

Mit meinem neuen Stabmixer war das auch kein Problem, ich hatte aber nur 1 harte Semmel da.
Aber Semmelbröckel, die kann man ja auch zu Brösel reiben.

Bevor mir das gelang hab ich eine Schüssel mit ebendiesen Semmelbröckeln auf dem Küchenboden verstreut, mein Dyson hatte Freude, ich auch, weil trotz Saugen musste ich noch Wischen auch..also für heute habe ich echt genug.

Aber dafür ist mein Mittagessen gut gelungen 🙂

Panierte Champis:
6 Stück große Champignons
Ei, verquirlt
Semmelbrösel
Mehl, Salz, Pfeffer
Rapsöl

Dazu gabs einfach einen Knoblauchdip mit super zerkleinertem Petersilie (jaja auch mein neues Schätzchen) und Eisbergsalat mit Karotten und Radieschen.

Die Schwammerl einfach panieren wie ein Schnitzel und im heißen Fett rausbacken, hin und wieder umdrehen, damit sie gleichmässig braun werden.

Sauce und Salat dazu, fertig 🙂

Von gesund kann da natürlich keine Rede mehr sein, paniertes und frittiertes Gemüse kann nicht mehr gesund sein, dafür hatte ich aber den Salat und noch zusätzlich Karotte/Apfel/Zitrone/Honig als zusätzlichen Vitaminkick (das ist das bunte aufn Teller)

Trotzdem so ein Schnitzel hätte ich auch gegessen ggggg.

Werbung