#tierfreitag: Nockerl mit geschmolzenen Schalotten, Knoblauch und Pimenton picante

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Sehr lange ist es her, dass ich einen Beitrag für den Tierfreitag gebloggt habe. Gründe gibt es viele, unter anderem, es ist einfach untergegangen, sprich nicht nur ich war „faul“ auch andern Bloggern erging es so.

Weil ich das aber sehr schade finde, möchte ich wieder öfter zum Thema bloggen. Nicht dass ich nichts kochen würde was gänzlich ohne Tierprodukte oder deren Auswüchse an Ersatzprodukten ist, aber entweder hat grad der Tag nicht gepasst oder sonst was.

ABER ich gelobe Besserung und komme heute gleich mit einem super guten und einfachen Gericht an.

Das Rezept von den Nockerl habe ich aus dem St. Martiner Kochbuch allerdings habe ich den Nockerlteig ohne Milch und ohne Ei zusammengerührt und noch ein bissl an den Zutaten verändert.

Das Rezept heißt Zwiebelnockerln und es ist genau das drin was man vermuten könnte.

Hier habe ich aber eine etwas farbenfrohere Version:
Nockerl mit geschmolzenen Schalotten, Knoblauch und Pimenton picante

Paprika-Zwiebel-Nockerl:

Zutaten für 2 Personen
300 g universal Mehl
250 ml Wasser (Original mit Milch)
3 Esslöffel geschmacksneutrales Öl (statt 1 Ei)
Salz und frisch geriebene Muskatnuss nach Geschmack

Alle Zutaten mit einem Kochlöffel zu einem schwer vom Löffel reissenden Teig verarbeiten, diesen eine halbe Stunde ruhen lassen.

In der Zwischenzeit:
4 Schalotten, oder 2 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
in Scheibchen schneiden und in etwas Maiskeimöl und einem Teelöffel braunen Zucker andünsten, keinesfalls soll das knusprig oder braun werden. Am besten auf kleinster Flamme dahin“schmelzen“ lassen.
Wenn der Zwiebel und der Knobi weich sind, einen Teelöffel von Pimenton picante Paprika (oder die milde Version davon, oder einfach ganz normales Paprikapulver) dazugeben und gut mit dem angedünsteten Zwiebel vermischen.
Das Reindl zudecken und sich wieder zu den Nockerln wenden.

Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und mit einem Spätzlehobel oder was auch immer für Gerätschaften für kleine Nockerl verwendet den Teig ins Wasser bringen. Nur solange kochen bis alle Nockerl obenschwimmen. Sofort abseihen und kalt abschwemmen.

Nun die Nockerl zu den Schalotten geben und gut durchmischen, würzen nach Geschmack, ich habe nur etwas Salz benötigt.

Sofort servieren!
Nockerl mit geschmolzenen Schalotten, Knoblauch, Pimenton picante
Wir hatten einen Blattsalat dazu, passt meiner Meinung nach am besten dazu.

Und wieder haben wir festgestellt, dass mit geringem Aufwand und auf sehr kostengünstige Art köstliches Essen auf dem Teller sein kann.

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Freitag!

tierfreitag

Zusammenfassung Blog Event Bärlauchliebe 2016

Schlagwörter

, ,

Seit fast zwei Monaten trudeln hier fast täglich Rezepte ein und jetzt habe ich auch die Zusammenfassung meines Blog Events Bärlauchliebe2016 fertig.

Erstmal möchte ich mich herzlich bedanken bei der Petra von OberstrifftSahne und bei Peggy von Multikulinarisch die mich unterstützt haben bei der Erstellung der Banner für dieses Event!

Ich bin einfach überwältigt wie viele von Euch mitgemacht haben! Herzlichen Dank Euch allen!
Über 70!!! Rezepte sind hier eingelangt, wenn ich mich nicht verzählt habe. Ich freue mich wirklich! Zeigt mir das doch, dass nicht nur ich zum wilden Bärlauch eine tiefe Liebe hege.

Einfaches, Aufwendiges, Kaltes, Warmes, allen Rezepten ist gemein, dass ich reflexartig in die Küche laufen wollte um sofort loszulegen.
Meine eigenen Rezepte habe ich jetzt nicht verlinkt, aber die findet man mit dem # sowieso hier.

Ich weiß ganz gewiss, in der Bärlauchsaison 2017 werden mir dank Euch die Ideen nicht ausgehen, ich hab für mindestens jeden Tag dann ein Rezept.

Aber jetzt mach ich Euch nochmal so richtig Lust auf Bärlauchgerichte, diese tollen Rezepte wurden für die #Bärlauchliebe2016 gebloggt:

Vegane Varianten von Bärlauchpesto bei Freude am Kochen
Vegane Varianten von Bärlauchpesto

Linsen Kartoffel Bärlauchgemüse von Cahama
Linsen Kartoffel Bärlauchgemüse

Schnelle Nudeln mit Bärlauch von Fliederbaum
Schnelle Nudeln mit Bärlauch

Bärlauch Walnuss Pesto von Danielas Gedanken
Bärlauch Walnuss Pesto

Bärlauch Ricotta Ravioli von Cahama
Bärlauch Ricotta Ravioli

Ofenkartoffeln mit Bärlauchpesto von Maler Klecksi
Ofenkartofffeln mit Bärlauchpesto

Gemüselasagne mit Bärlauch von Summsis Hobbyküche
Gemüse-Lasagne%20mit%20Bärlauch7

Bärlauch Gelee von Geschmeidige Köstlichkeiten
Bärlauch Gelee

Black Tiger mit Bärlauchkruste, Topinambur Püree, Salzkumquats von Obers trifft Sahne
Black Tiger mit Bärlauchkruste

Grüne Soße mit Bärlauch und Grünkohl von Auchwas
Grüne Sauce mit Bärlauch und Grünkohl

Wildschwein Bärlauch Quiche von Cahama
Wildschwein Bärlauch Quiche

Bärlauchspätzle mit extra viel Käsevon angelanddevilsfood
Bärlauchspätzle mit extra viel Käse

Suppe mit Bärlauchfrittaten vom Fliederbaum
Suppe mit Bärlauchfrittaten

Bärlauchzupfbrot von Gutes für Leib und Seele
Bärlauchzupfbrot

Bärlauch Cordon Bleu von Cahama
Bärlauch Cordon Bleu

Bärlauch Risotto mit geschmolzenen Tomaten von Obers trifft Sahne
Bärlauch Risotto mit geschmolzenen tomaten

Bärlauch Hummus von Kochwerk Mohoga
Bärlauch Hummus

Hühnergeschnetzeltes mit Bärlauch von Tanjas Welt
Hühnergeschnetzeltes mit Bärlauch

Bärlauch Gnocchi mit mit Ricotta und Orangenbutter von aus meinem Kochtopf
Bärlauchgnocchi mit Ricotta und Orangenbutter

Lachs mit Paprika und Bärlauch von Barbaras Spielwiese
Lachs mit Paprika und Bärlauch

Bärlauchschaumsuppe mit Zandernockerl und karamellisierten Kirschtomaten vonMagentratzerl
Bärlauchschaumsuppe mit Zandernockerl

Cremige Bärlauchspagetti von Wos zum Essn
Bärlauchspaghetti

Superfood Bärlauch – Bärlauchrisotto von goodblog
Bärlauchrisotto

Bärlauch Feta Stangen von Katskitchen
Bärlauch Feta Stangen

Süsskartoffelpüree von Cahama
Süsskartoffelpüree mit Bärlauch

Bärlauchspätzle von Cahama
Bärlauchspätzle

Bärlauch Gnocchi mit Ziegenkäse
Bärlauchgnocchi mit Ziegenkäse

Pikante Bärlauchbutter, perfekt zu Steaks von Brotwein
Pikante Bärlauchbutter

Quick and Dirty: Ei en Cocotte mit Bärlauch von Leberkassemmel
Ei Cocotte

Spargelgemüse mit Bärlauch-Beurre blanc mit Räucher-Saibling von bushcooks kitchen
Spargelgemüse

Croque Party mit Bärlauch von German Abendbrot
Croque Party mit Bärlauch

Bärlauchsüppchen von Allerbesterkram
Bärlauchsüppchen

Bärlauchnudelhasen von Auchwas
Bärlauchnudelhasen

Kräuterbutter von backenundmehrzuhause
Kräuterbutter

Bärlauch-Kartoffel-Püree mit Heilbutt von Allerbester Kram
Bärlauch Kartoffel Püree mit Heilbutt

Ravioli mit Bärlauch Kartoffelfüllung von Cahama
Ravioli mit Bärlauch Kartoffelfüllung

Champignon Paprikaauflauf mit Bärlauch von Genial Lecker
Champignon Paprika Auflauf mit Bärlauch

Bärlauchbrot aus Summsis Hobbyküche
Bärlauchbrot

Gebackene Bärlauchnocken von Simis Schlemmerblog
gebackene Bärlauchnocken

Bärlauch Feta Polenta von Kakuko
Bärlauch Feta Polenta

Gefüllte Perlhuhnbrust mit Bärlauch und Tomatenrisotto von Evchenkocht
Perlhunbrust gefüllt mit Bärlauch und Tomatenrisotto

Bärlauch Gnocchi von Corum Twoday
Bärlauchgnocchi

Bärlauch Muffins mit eingelegten Tomaten und Meerrettichcreme Topping aus der wilden Küche von Madam rote Rübe
Bärlauch Muffins mit Meerettichcreme

Rote Rüben mit Bärlauch gefüllt von der Turbohausfrau
Rote Rüben mit Bärlauch gefüllt

Karfiol Fritter mit Bärlauch und Curry vom Mädel vom Land
Karfiolfritter

Selbstgemachte Bärlauchpasta von AboutVerena
selbstgemachte Bärlauchpasta

Mezzelune mit Bärlauchfüllung und Ziegenkäsesauce von Magentratzerl
Mezzelune mit Bärlauchfüllung

Flammkuchen mit Bärlauch von Anna Antonia
Flammkuchen mit Bärlauch

Spagetti mit Bärlauch Käsesoße und Tomatenwürfeln von Brotbackliebeundmehr
Bärlauch Käsesoße mit Tomatenwürfeln

Ruccola – Bärlauchpesto aus Aska’s Hexenküche
Ruccola Bärlauchpesto

Bärlauch Kräuterpulver von TantinundprofessorHu
Bärlauch Kräuterpulver

Bärlauchröllchen mit Ziegenfrischkäse und brauner Butter von Pfanntastisch
Bärlauchröllchen mit Ziegenfrischkäse und brauner Butter

Couscous mit Bärlauchpesto von yeoldekitchen
Couscous mit Bärlauchpesto

Trofie Liguri mit Bärlauch von Barbaras Spielwiese
Trofie Liguri mit Bärlauch

Gurken Remoulade mit Bärlauch von Genial lecker
Gurken Remoulade mit Bärlauch

Wild Garlic Frittata von Gingerandbread
wild garlic frittata

Herztriggerte mit Bärlauch von Et Tring kocht
Herztriggerte mit Bärlauch

Bärlauch Ziegenkäsecreme von Corum Twoday
Bärlauch Ziegenkäsecreme

Ziegenfrischkäse Bärlauch Gnocchi von Cahama
Ziegenfrischkäse Bärlauch Gnocchi

Bärlauchbrot von Anna Antonia
Bärlauchbrot

Frühlingssalat mit grünem Spargel von Kebohome

Frühlingssalat mit grünem Spargel

Bärlauchrisotto mit begratenen Champignons von Freude am Kochen
Bärlauchrisotto

Ich bedanke mich nochmal bei allen die mitgemacht haben und ich denke schon über ein weiteres Food Blog Event nach, ich hoffe das freut Euch genauso daran teilzunehmen.

Einen Schönen Tag Euch allen!

Slowenien: Podgorje – Koper – Piran

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, waren der beste Ehemann und ich über Ostern verreist.
Die ersten Berichte dazu, habe ich im Reisetagebuch hochgeladen, aber hier könnt Ihr mit einem Klick dabei sein.

Slowenien – Postojna Jama
Kroatien – Rijeka und Opatija
Italien – Triest und Miramare

Und wenn Ihr Euch jetzt wundert warum wir in drei Ländern unterwegs waren, wo wir doch nach Slowenien wollten, dann kann ich Euch sagen, dass wir unsere Unterkunft genau nach diesen Kriterien ausgesucht haben. In einem kleinen Verschlafenen Nestchen namens
Podgorje, Slowenien
haben wir uns eine recht rustikale, einfache Pension gesucht.

Dieser Ort ist von allen Orten über die hier schrieb bzw. jetzt noch schreiben werde, nur ca. eine halbe Stunde bzw. ein bissl längere Fahrzeit, je nach Verkehr entfernt. Da es hier keine Autobahnen gibt, sind die Fahrzeiten von diversen Seiten im Netz nicht sehr aussagekräftig, weil wenn ein Traktor vor einem fährt, geht gar nix, auch kein Überholen.

Diese kleine nette Pension namens Pod Slavnikom habe ich über booking com gebucht und wie immer, es war nicht zuviel versprochen. In naturbelassener Umgebung, viel Wald, Wiesen, ein paar Bauernhöfe mit Pferden und Hendln gabs außer dem Pod Slavnikom nicht viel. Die Zimmer sind ohne Fernseher ausgestattet, ansonsten findet man alles vor was man braucht, funktionierende Dusche, sehr sauber und ein gutes Bett. Wlan ist im ganzen Haus verfügbar, wird aber über Nacht abgedreht. Obwohl man keinerlei Hinweis am Haus auf Zimmer findet, kann ich bestätigen, dass es die gibt. Weiters ist auch ein Restaurant angeschlossen, dass uns am ersten Abend bereits so überzeugt hat, dass wir jeden Abend quasi „daheim“ gegessen haben. Landestypische, eher ländliche Küche, ich hab die besten Tortellini meines Lebens gegessen, alles hausgemacht, die Pasta wurde frisch für mich gemacht, hat natürlich etwas gedauert, aber wir hatten ja Zeit. Die Küche im Karst von Slowenien, liegt so zwischen italienischer und kroatischer Küche, mit slowenischem Einschlag. Hier am Land gibt’s das was die Natur hergibt, Schwammerl, Wild, Schwein, Bär, Fisch, köstlichen Wein, den
Refošk, der zwar von der Sorte her überhaupt nicht unserem Geschmack entspricht, wir sind aber draufgekommen, dass er zu landestypischen Küche ganz hervorragend passte. Deshalb gabs den auch jeden Abend zum Essen dazu.:-)
Also Ihr seht es ging uns sehr gut da in der Wildnis, ich würde wohl sofort wieder da nächtigen. Und nicht nur wir, während unserer Anwesenheit waren auch deutsche, französische und italienische Gäste da. Aja Frühstücksbuffet gibt’s nicht, aber jeden Morgen fragt einen der junge Chef worauf man Lust hat und das wird dann frisch an den Tisch serviert. Eier von den Hendln, köstlichster Schinken (Roh- und gekochter) Butter, Marmelade, Cafe (vom Vollautomaten) oder Tee. Was ich eventuell vermisst habe war Frisches, außer einer halben Cocktailtomate fand sich nix beim Frühstück. Aber das ist jetzt jammern auf hohem Niveau.
Pod Slavnikom, Podgorje, Slowenien
Bahnhof Podgorje

Am Ostersonntag war unser Plan: Koper, Izola, Portoroz und letztendlich Piran aufzusuchen.

Ausgestorbenes Koper, Ostersonntag
Da haben wir uns nicht lange aufgehalten, die Stadt war menschenleer, wahrscheinlich waren alle in der Kirche außer uns,..aber wir marschierten ins berühmte Cafe Loggia, gleich neben der Kirche und ließen uns einen Espresso schmecken. Ein sehr stylisches neues Lokal, irgendwie vom Interieur total unpassend neben der alten ehrwürdigen Kirche und dem alten Platz mitten in der Stadt. Dennoch kann ich einen Besuch da empfehlen.
Cafe Loggia, Koper eins der schönsten Cafes in Slowenien #slovenia #igersslovenia #cafeloggia #slowenien #travelgram #travelblog #foodieontour #foodieunterwegs #austrianblogger
Trotz der schlechten Bildqualität (Lichtverhältnisse und nur mit iPhone fotografiert) kann man, glaube ich recht gut erkennen wie modern das Loggia ist, im Gegensatz zu den alten Gebäuden die man draußen erkennen kann.

Izola haben wir nur ganz kurz besucht, und ein Eis gegessen, das nebenbei bemerkt nicht so gut geschmeckt hat. Portoroz haben wir dann aufgrund der dortigen Verkehrslage ausgelassen, es war dort am Ostermontag ein schrecklicher Stau bei der Zufahrt zum Ort, dass wir gleich nach Piran weitergefahren sind.

Piran
Dazu muss man sagen, an Tagen wie den Ostermontag (und vielleicht auch sonst?) fangen die alle Touristen Autos bereits am Ortseingang ab und weisen einen in ein riesengroßes Gebäude ein, dass eine Garage ist, ich weiß nicht mit wievielen Stockwerken, aber es sind einige, man tut gut sich zu merken wo man steht, sonst findet man sein Auto unter den Tausenden nicht mehr. Von dieser Garage aus fährt alle 15 Minuten ein Bus direkt in die Stadt. Was natürlich viel zu wenig ist bei den Massen an Menschen die nach Piran möchten. Mein Mann und ich sind ja immer sportlich gekleidet unterwegs, und so sind wir diese Strecke natürlich zu Fuß gegangen, hin und zurück versteht sich.
Und weil das so war, sind wir ziemlich am Ortseingang auch gleich über dieses Restaurant gestolpert:-)
Ihr könnt Euch vorstellen, dass mein Mann sofort nachgegeben hat, als ich gemeint habe, dass ich da sooofooort Cevapcici essen möchte.
Sarajevo in Piran

Die waren gar köstlich und haben auch genauso geschmeckt wie in Sarajevo. Als Dessert hatte ich Tufahije, davon finde ich das von der Kamera Foto nicht mehr, müsste aber auf Instagram zu finden sein in meinen Fotos.

Cevapcici im Sarajevo
Von mir gibt’s da eine Empfehlung, ein absolut authentisches Lokal, mitten in Slowenien, von denen gibt’s übrigens auch in Koper und in Zagreb Filialen.

Und jetzt nehme ich Euch einfach mit auf einen Rundgang durch Piran, dass uns sehr gut gefallen hat.
Schiffe - Begegnungen

Regatta in Piran

Piran

Piran (5)

Piran (4)

Piran (3)

Piran (2)

Hotel Piran

Fenster ohne Durchblick

Tierisches
Eidechse

Reptil

Und das war das letzte Foto dass wir in diesen Urlaub gemacht haben. Wir befinden uns im Aufzug der Riesen Garage in Piran auf dem Weg zu dem Deck wo unser Auto stand, und da gabs einen Spiegel..irgendwie schauen wir recht fertig aus, oder?
Abschluss Foto Piran

Das war also unsere Osterreise und im Nachhinein kann ich sagen, dass es toll war, das Wetter hat zwar nicht so mitgespielt wie wir wollten, insgesamt war es ziemlich kühl, dennoch konnten wir in Piran in der Sonne einen Espresso trinken
Piran im Sonnenschein
Wir werden sicher wieder in die Gegend fahren.

Wenn Ihr mehr Bilder sehen wollt, dann könnt Ihr mal auf meinen Instagram Account schauen, da ist immer was los!

Euch wünsch ich noch einen schönen Tag mit viel Sonnenschein!

Aus der superschnellen Küche – Pasta mit Meeresfrüchten

Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Vor ein paar Tagen hatte meine studierende Tochter eine umfangreiche und schwere Prüfung zu bewältigen, aber ich als Mama wusste natürlich bereits vorher, dass sie durchkommen wird, und daher habe ich dieses Pasta Gericht für sie gekocht, ich weiß das liebt sie und ich mache ihr eine Freude wenn sie zu Hause sowas vorfindet. (Nein ich bin doch keine Glucke, niemals nie!!)

Es gibt ein Rezept, aber das ist so simpel dass es sich fast nicht als solches schimpfen darf, ich schreibs trotzdem auf, vielleicht braucht ja grad wer ein schnelles, einfach herzustellendes Gericht.

Schnelles Pastagericht mit Meeresfrüchten

Zutaten für 2 Personen
400 g gemischte Meeresfrüchte, ich hatte Tiefkühlware da
350 g Spagetti
Olivenöl, ein Stichchen Butter, Currypulver,
1 Knoblauchzehe, eine Schalotte
Parmesan am Stück
Meersalz und wer mag Pfeffer

Die Spagetti in reichlich Salzwasser al dente kochen.

In der Zwischenzeit Knoblauch und Schalotte in kleine Würfelchen hacken und im Olivenöl andünsten, das Currypulver darf gleich dazu damit es sein Aroma entfalten kann. Dann kommen die noch tiefgekühlten Meeresfrüchte hinzu, das Ganze solange dünsten lassen, auf ziemlich hoher Temperatur, bis das Meeresgetier gar ist. Mit Meersalz abschmecken, etwas Butter hinzufügen und sofort mit den gekochten Nudeln vermischen und servieren. Wer mag gibt noch, so wie ich, frischgeriebenen Parmesan obendrauf.
Fertig! Das dauert nicht länger als eine halbe Stunde und man braucht kein Fertiggericht zu bemühen.

Töchterchen hat sich gefreut, und ich mich auch, mein Mann und das zweite Kind essen das nämlich nicht,..

Pasta mit Meeresfrüchten

Euch allen einen erfolgreichen Tag!

#wirrettenwaszurettenist: Warme pikante Saucen

Schlagwörter

, , , , , , ,

Diese Woche wurde wieder gerettet was zu retten ist, #wirrettenwaszurettenist, diesmal geht’s den warmen, pikanten Saucen an den Kragen.

Warum? Mir fällt da grad in der Spargelzeit sooofort die Sauce Hollandaise ein. In Pulverform oder fix und fertig Form, in jedem Supermarkt findet sich das Fertigprodukt Sauce Hollandaise. Ich bezweifle jetzt mal, ohne zu wissen wie es wirklich schmeckt, dass das nach einer guten Hollandaise schmeckt, schön mit Eiern und Butter selbst hergestellt..was meint Ihr.

Bei mir im Blog gibt’s genau ein Rezept dafür, einfach weil wir jetzt nicht so die Fans von eigenständigen Saucen sind. Meine Saucen ziehe ich meist aus dem Gericht, dass ich koche, und nur ganz selten extra,..naja vielleicht Vanillesauce, aber das war nicht das Thema diesmal.
Rindfleisch mit Gnocchi, Bärlauch und Sauce Hollandaise

Und weil ich auch mit Bechamel grad nix am Plan hatte, habe ich diesmal einfach nicht mitgerettet.

ABER meine Leser sollen natürlich nicht darunter leiden müssen, deshalb gibt’s hier heute alle alle Links zu den Rettungen vom 27.4.!

Da sind sicher wieder tolle Rezepte dabei, schaut’s mal:

Friederike vom Fliederbaum – Warme Gurkensauce zu gekochtem Rindfleisch

Andy Lieberlecker – Weissweinsauce im asiatischen Kleid

Magentratzerl – Grüner Spargel mit Miso-Hollandaise

Brittas Kochbuch – Bratensauce, hier zum Hirschmedaillon

Anna Antonia Herzensangelegenheiten – Eier in Senfsauce

LanisLeckerEcke – Tilapia aus dem Backofen mit Zitronen-Petersilien-Sauce

Meins! Mit Liebe selbstgemacht – Tomatensoße

Susi von Prostmahlzeit – Sauce hHollandaise

Barbaras Spielwiese – Schnelle Orangensauce

auchwas –Kräuter-Bechamel zu Mairübchen und Lamm

Sakriköstlich – Currywurstsauce

Außer Konkurrenz hier noch ein Rezept für Mayonnaise von Bonjour Alsace

Schönen Tag Euch allen!
Wir retten was zu retten ist - die Blogger Rettungstruppe

Heute bei mir am Start: DAS #Chiliexperiment

Schlagwörter

, , , , ,

Ihr erinnert Euch? Hier habe ich aufgerufen zum Chiliexperiment und nachdem sich erfreulicherweise einige Damen angeschlossen haben, gibt’s hier also ein monatliches Update zur Chilizüchtung,..:-)

Gestern vormittag hab ich mir also meine Chilisamen geholt aus der Küche…dort verwende ich nämlich das scharfe „Früchtchen“, da ohne Kerne, aber das rote Drumherum, kommt oft in mein Essen, wenns scharf sein soll. Diese Sorte ist scharf, und ich hab schon wieder vergessen wie sie heißt..vielleicht komme ich noch drauf, dann poste ich das nachträglich noch. Wie auch immer, diese Sorte ist sehr scharf, wirklich scharf, diese Dinger anzugreifen ohne Handschuhe ist nicht empfehlenswert, auch nicht jetzt im getrockneten Zustand.

DAS CHILIEXPERIMENT

Erstmal kommt gleich nicht meine frisch angefangene Züchtung, sondern die von Natja:
#chiliexperiment von Natja, 26.4.
Natjas „Chili-Home to be“ im hohen Norden, wo man fast nach Skandinavien spucken kann.

Als Fleißaufgabe hat sie uns noch den blühenden Mirabellenbaum mitgeschickt mit diesem Kommentar😉
Das Wenige, was da oben zurzeit schon blüht … umso mehr freuen sich die Hummeln.
Natjas Mirabelle

Und hier geht’s weiter mit Bildern aus dem wilden Garten:

Chilisamen und getrocknete Chili
Hier sieht man die ganzen getrockneten Chilis und eine zerdrückte, damit ich an die Samen komme.

Vorbereitung ist alles #Chiliexperiment
Mise en place ist das halbe Leben, nicht nur beim Kochen.

Start #chilliexperiment 26.4.2016
Und hier das fertige Töpfchen, das steht jetzt nicht im Garten sondern auf der sonnigen Terrasse, damit ich jederzeit Fotos machen kann wenn sich was tut, was ich hoffe.

Und jetzt noch, wer mitmachen mag, und keinen Blog hat, kann mir gern Fotos und Text schicken, wer einen Blog hat kann mir hier seinen Link als Kommentar hinterlassen, den nehm ich zwar dann nicht in den monatlichen Rückblick auf so wie bei den bloglosen Mitmachern, aber im Erntepost erscheint Ihr jedenfalls.

Noch Fragen? Oder alles klar?

Ich freu mich auf Euch! und Eure Chilis!

Labneh mit Bärlauchpesto

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

Wieder mal hat meine unerschöpfliche Inspirationsquelle, die Susi Turbohausfrau zugeschlagen.

Wobei ich zu meiner Ehrenrettung sagen muss, gegessen habe ich Labneh schon öfter, einmal hats der Jürgen zu einer Grillparty bei uns mitgebracht, und einmal ein lieber Freund, ebenfalls zu einer Grillparty. Und irgendwer hat mir auch das Rezept mal geschickt..das ist verschwunden in den Tiefen, zum einen weil meine Familie das eh nicht isst und zum anderen..ach ihr kennt das sicher.

Aber nun hat die Susi im Blog eindrucksvoll gezeigt wie schnell und gut das zu machen geht…Also war das gleich auf meiner Liste zum Nachmachen nach Ostern. Und das praktische, man kann so wenig machen, dass es eben grad für eine Person reicht.

Das Rezept fürs Bärlauchpesto ist hier schon im Blog, das schreibe ich jetzt nicht mehr auf.

Fürs Labneh braucht ihr dann nix außer Joghurt, hier das Bio Bergbauernjoghurt von ZurückzumUrsprung, eine Prise Salz und Zeit. Sonst nix. Na gut, ein Kühlschrank ist noch nötig und ein Sieb, ein Gschirrhangerl (Geschirrtuch), eine Schüssel. Aber das sind jetzt wirklich alle „Zutaten“ die Ihr braucht.

Ihr nehmt eine Schüssel, legt darauf ein Sieb, in dieses Sieb kommt ein Gschirrhangerl oder auch ein Leinentuch, in das Hangerl gebt ihr die Joghurtmenge nach Wunsch, ich habe 200 g genommen, eine Prise Salz unterrühren und fertig. Abdecken und das ganze Konstrukt in den Kühlschrank stellen.

Bei mir stand das 24 h da drin, danach ist alle Molke aus dem Joghurt abgetropft und man kann das Übriggebliebene zu mehr oder weniger schönen Kugerln rollen oder einfach so essen. Ich hab sie einfach gerollt und mit frischem Bärlauchpesto gegessen. Als kleinen Mittagssnack,..sehr, sehr gut.

Wenn Ihr weitere Inspirationen braucht, wie man Labneh essen kann, schaut mal bei der Susi ihrem Blogbeitrag vorbei, den habe ich gleich oben im ersten Satz verlinkt.
Labneh mit Bärlauchpesto

Sieht schön frühlingshaft aus oder?

Ich wünsche Euch einen schönen frühlingshaften, sonnigen Tag!

Blogevent von Obers trifft Sahne: Natürlicher Genuss

Bärlauch im Schnitzel, wo gibt’s denn sowas,..

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

na bei mir natürlich!
Die Bärlauchzeit neigt sich hier dem Ende zu, die Pflänzchen sind schon ziemlich groß und kräftig, und ich mag sie eher wenn sie noch jugendlich frisch sind. So sind die Geschmäcker verschieden, viele verarbeiten auch noch die Blütenknospen. Die Kerstin von Verboten Gut zum Beispiel hat eingelegte Bärlauchknopsen gemacht.

Ich habe noch einige Gläser Bärlauchpesto im Vorrat, und als ich letztens Schnitzel und ein bissl gebackenes Gemüse gemacht habe, kam mir die Idee, den Bärlauch in die Schnitzel zu packen.
Hat natürlich mit einem Wiener Schnitzel nix mehr gemein, außerdem wars ja auch kein Kalbsschnitzel, sondern Schwein.

Was ich auch paniert habe, sind Selleriestangen..und das war sowas von köstlich!
Bissl Fleisch, Gemüse, Erdäpfel und dazu eine Rahm-Joghurt Creme mit Kräutern aus dem Garten. Salat gab es wie immer auch dazu, der ist aber nicht ins Bild gehüpft, da waren aber die ersten Radieschen drinnen. Frühling halt!

Rezept fürs Panieren der Teile braucht Ihr ja sicher nicht,
deshalb schreibe ich nochmal das Rezept fürs Bärlauchpesto auf und
die Zutaten für den Kräuterdip.

Bärlauchpesto:
40 g Bärlauch, frisch geerntet, gewaschen und getrocknet
125 ml gutes Olivenöl, oder mehr wenn ihr ein flüssigeres Pesto mögt
100 g guten Parmesan im Ganzen, grob zerstückelt
40 g Mandeln oder andere Nüsse nach Wahl
1 Schuss Sojasauce
Alle Zutaten in den Zerkleinerer geben, und so lange mixen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Ich habe gelesen, dass manchen das Pesto bitter wird, wenn sie das Öl mitmixen, ich mache das seit Jahren schon so und es ist mir nie bitter geworden, was habt ihr da für Erfahrungen?

Kräuterdip:
1 Becher Sauerrahm
2 Esslöffel Joghurt
Kräuter:
Gartenkräuter
etwas
Kräutersalz
wer mag weißen frisch gemahlenen Pfeffer
Alle Zutaten vermischen und bis zur Verwendung kühl stellen.

Das Pesto habe ich einfach zwischen zwei Schnitzel gestrichen, großzügig natürlich und dann das Schnitzerl wie gewohnt paniert.

Champignons und Stangensellerie haben kein Pestoinnenleben, schmecken aber auch großartig, den Stangenzeller werde ich wohl jetzt öfter panieren und rausbacken.

Gebackenes Allerlei

Ich wünsche Euch einen tollen Tag!
Blogevent von Obers trifft Sahne: Natürlicher Genuss

Einladung zum #Chiliexperiment und Gartenblick April 2016

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Endlich tut sich auch bei uns im wilden Garten was, nicht viel, bzw. habe ich einiges verpasst zu fotografieren, dafür kommt jetzt einiges doppelt😉

Und weil ich hin und wieder alte Gartenbeiträge bei mir lese oder Vergleiche ziehe wann was geblüht hat usw, ist mir eingefallen dass ich eigentlich nach dem 2013er Erdäpfelexperiment 2014 wieder ein Experiment starten wollte, entweder mit Erdäpfeln im Gras angebaut oder sonst was. Irgendwie ist da nix draus geworden.
ABER 2016 wäre doch ein toller Zeitpunkt um mit Chilisamen zu experimentieren?

Passend dazu werde ich und vielleicht auch Ihr den #chiliexperiment in den sozialen Medien verwenden, wer mag aber so findet man sich leichter!

Ich werde also noch diese Woche, spätestens am Sonntag, ein paar Chilisamen in einen Topf versenken und schauen was passiert.
Ich würde mich sehr, sehr freuen, wenn wieder viele mitmachen.

Ich werde dann im monatlichen Gartenblick berichten was sich getan hat oder ob sich nix getan hat. Wie Ihr das macht, bleibt Euch überlassen, ich möchte niemanden dazu verdonnern, jeden Monat was zu schreiben. Schreibt einfach zu diesem Blogpost einen Kommentar wenn Ihr mitmacht. Deadline zum Einsetzen würde ich mal für den 30. April ansetzen.
Wer mag, den erwähne ich dann auch in meinem Erntepost…:-)
Ich nehme übrigens Samen von dieser Pflanze, da habe ich noch von 2014 Samen da ggg.
Chili, Juli 2014

Aber jetzt geht’s zum Gartenblick für den April!

Nicht fotografiert habe ich viele Kräutertöpfe, das was ich ausgesät habe und noch nicht allzu viel zu sehen ist. Ich brauch ja was fürn Mai auch noch,..:-)

Aber kommt mal mit auf einen kleinen Rundgang durch den wilden Garten.

Maggikraut
Maggikraut habe ich neu gekauft, mein uraltes hat leider das zeitliche gesegnet,..aber so habe ich wieder einmal eine frische Pflanze Maggikraut oder auch Liebstöckl genannt im Garten.

Löwenzahn 2016
Löwenzahn, für viele ein Unkraut für mich nicht

Löwenzahnhonig, Spitzwegerichsirup

Löwenzahnhonig

Für mich ist das eine willkommene Zutat für den Löwenzahnhonig, Rezept gibt’s seit letztem Jahr schon hier im Blog.

April 2016, Tulpen
Diese Tulpen sind schon uralt, immer wieder kommen sie zuverlässig im Frühjahr raus. Gesetzt hat die die Oma meines Mannes, die ist aber jetzt bereits schon 20 Jahre tot, und sie hat mir immer erzählt dass die schon jahrzehntelang im Garten sind. Hauptsächlich gelbe und rote,..die finde ich auch besonders schön.

April 2016, Tulpen und Pfingstrosen
Und hier nochmal die Tulpen, aber schon gut zu sehen, dass die Pfingstrosen bald blühen werden. Unsere sind ganz klassische dunkelrote Blüten,..wunderschön!

April 2016, Kräutertopf
einer meiner Kräutertöpfe

April 2016, Birnbaumblüte
Da kann ich mich gar nicht sattsehen…ich liebe unseren Birnbaum, der zwar noch klein ist, aber dafür wunderschön blüht.

April 2016 Birnenblüte
Und nochmal:-)

April 2016 Apfelblüte
Die beiden Apfelbäume blühen auch, das ist der uralte Baum,..

Apfelblüte April 2016
und das der jüngere, den hat meine Tochter zur Erstkommunion von den Großeltern bekommen. Sprich der ist auch schon 14 Jahre alt. Auch kein Jüngling mehr gg.

Das wars auch schon wieder für den April, ich hoffe ich schaffe es 2016 wieder jeden Monat einen Gartenblick zu machen. Ich lese die nämlich selber gern bei anderen und auch meine eigenen lese ich oft nach.

Ich wünsche Euch einen sonnigen und glücklichen Tag.

Herz für Bärlauch oder auch Bärlauchliebe ;-)

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Meine Freundin hat mir aus ihrem Garten Bärlauch mitgebracht, als sie bei mir zum Frühstück war, ich hab mich so gefreut, weiß ich doch damit dass sie weiß womit sie mir eine Freude machen kann.

Übers Wochenende wollte ich eigentlich was damit machen, aber wie immer im Frühling waren wir so gut wie nie daheim,..also kam gleich nach dem Wochenende der Bärlauch raus aus dem Kühlschrank und rein in mein Herz.
Na, natürlich nicht, der Bärlauch durfte eine Füllung für Topfenblätterteigherzen werden, ich denke da war er sehr glücklich darüber, meint Ihr nicht?

Bärlauch Topfenblätterteig Herzen

Das Rezept zum Topfenblätterteig ist hier schon mehrfach im Blog, geklaut habe ich es vor längerer Zeit bei meiner Freundin der Turbohausfrau, heute schreibe ich es wieder einmal genau auf.

Grundrezept Topfenblätterteig

250 g Topfen / Quark
250 g Butter
250 g Mehl
eine Prise Salz
Alle Zutaten verkneten, aber eher schlampig, sonst blättert der Teig beiim Backen dann nicht, und das soll er tun. Also man kann ruhig noch Butterstückchen und Topfenstückchen sehen.
Im Kühlschrank kühlen, da reicht mir eine halbe Stunde, lasse ich den länger drin, lässt er sich nicht mehr ausrollen.

In der Zwischenzeit kann man die Bärlauchfüllung
herstellen::

100 g frischer Bärlauch
Salz, Olivenöl
Salz, Pfeffer
50 g fein geriebenen Parmesan
Den Bärlauch gut waschen und trocken tupfen und mit dem Zerkleinerer mehr oder weniger fein zerkleinern (nach Wunsch), den Käse hinzufügen und soviel Olivenöl dazu gießen dass eine streichfähige aber nicht zu dünne Paste entsteht.

Den Blätterteig ausrollen, in die Hälfte teilen, die eine Hälfte zur Seite legen, die brauchen wir dann noch.

Auf die eine Hälfte 6 – 8 teelöffelgroße Bärlauchhäufchen setzen, dann kommt die zweite Teigplatte obendrauf, mit einem Teigtaschenausstecher (heißt das so? grübel) in Herzform Herzen ausstechen.
Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Den löchrigen übriggebliebenen’Teig zusammenschlagen und nochmal vorsichtig verkneten, wieder ausrollen und die verbliebene Bärlauchpaste drauf verteilen, wie einen Strudel einrollen und Stücke runterschneiden für Schnecken. Meine Schnecken haben sich leider alle aufgelöst, sprich waren keine Schnecken, deshalb gibt’s nur ein Herzchen Foto.

Die Schnecken ebenfalls aufs Backblech legen und bei Ober/Unterhitze 210° solange backen, bis die Herzchen eine schöne Farbe haben. Man kann die Oberseiten des Gebäck mit Ei oder Wasser bestreichen, ich habe mir das alles gespart, mir gefallen sie so auch gut:-)

Herziges mit Bärlauch

Wer sich die Mühe von Blätterteig herstellen, ersparen will, kann natürlich auch fertig gekauften verwenden, da gebe ich aber keine Garantie ab, ob das genau so guuuut schmeckt!

Schönen Tag wünsche ich Euch!

Blogevent von Obers trifft Sahne: Natürlicher Genuss

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.505 Followern an