Rezension: Das große Strudelbuch von Irmtraud Weishaupt-Orthofer

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

Ein Strudelbuch! Nur für Strudel, pikante und süße, das ist ja der Traum jeder Strudelbäckerin, und ich glaube ich kann mich dazu zählen.

88 Rezepte rund um Gestrudeltes, verschiedene Teige kommen zur Anwendung, und auch wenn im Buch in einigen Rezepten Fertigteige verwendet werden, mich kann niemand zwingen, dass ich das auch so mache, weil auch Anleitungen für wirklich jede Art von Teig im Buch sind, angefangen vom gezogenen Strudelteig, über die etwas aufwändigeren Teige, Plunderteig, Germteig und Topfenblätterteig. Für jeden Geschmack und jede Fülle ist das passende dabei.

Auch die Geschichte des Strudels kommt nicht zu kurz, ich wusste zum Beispiel nicht, dass es diese Köstlichkeit schon seit dem 14. Jahrhundert geben soll, ihr etwa? Die chinesische Frühlingsrolle soll sogar noch älter sein. Es wird angenommen, dass die Grundidee des europäischen Strudels vom Baklava kommt, das ja auch aus Strudelteig hergestellt wird, allerdings wird da nicht gerollt, sondern gelegt.
In die ehemalige Habsburger Monarchie fand der Strudel um 1750 Einzug. Wie die in diesem ehemaligen Reich genannt wurden, das verrate ich euch jetzt nicht, nur soviel, jedes Land hat eine eigene Bezeichnung dafür. Mehr dazu im Buch.

Das große Strudelbuch ist gegliedert in:

Vorwort
Wissenswertes über Strudel
Die Hülle für die Fülle
Wissenswertes über Mehl
Übersetzung österreichisch-deutsch, verwendete Abkürzungen

Pikante Strudel
Süße Strudel
Sonstiges aus Strudelteig, süß & pikant

Ich habe mich entschieden, zwei Klassiker herzustellen, einmal Apfelstrudel, einmal ein Topfenstrudel mit Marillenstückchen, die Rezepte dazu sind schon im Blog zu finden, schaut mal hier und hier.

Apfelstrudeltopfen-marillen-strudel

Pikante Strudel  mache ich zwar immer wieder, aber ich habe noch keines aus diesem Buch gemacht, immer fehlt mir irgendeine Zutat.

Wie immer bei den Büchern vom Stocker Verlag, klingen alle Rezepte plausibel und machbar, auch für Anfänger und ich schwöre, einen Strudelteig auszuziehen ist wirklich keine Hexerei!

Die Bilder sind hübsch anzusehen, ohne großartige Deko am und um den Teller.

Was mir gefällt, bei jedem Rezept steht die genaue Zeitangabe, die man für die Zubereitung braucht, und die Temperatur zum Backen. Auch finden sich bei sehr vielen Rezepten Schritt für Schritt Bilder, grad auch bei den Grundrezepten für die Teige finde ich das sehr wichtig.

Zuaten die nicht für jeden verfügbar sind, habe ich auch nicht orten können. Ich mag das nicht soo gern, wenn ich, die ja hier am Land lebt, irgendwas nicht nachmachen kann, weil ich dazu drölfzig Zutaten benötige, die ich hier nicht krieg. Das sieht sicher anders aus wenn man in Wien oder in anderen Großstädten lebt.

Auf der Wunschliste meines Mannes aus diesem Buch stehen noch:
– Fleischstrudel
– Ungarischer Erdäpfel Zwiebel Strudel
– Strudelscheiben mit Küribs und Fleisch
– Lachsforellenstrudel
– Kirschenstrudel im Reindl
– Heidelbeerstrudel

Ach ich hör lieber auf, da sind noch mehrere die ich noch machen werde!

Ich kann das Strudelbuch uneingeschränkt empfehlen, auch für Anfänger, die erst in die bunte Welt des Strudels eintauchen möchten.

Vielen Dank an den Stocker Verlag, der mir dieses Buch zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt hat.
Stocker Verlag - Das große Strudelbuch
ISBN 978-3-7020-1597-8
Irmtraud Weishaupt-Orthofer (Hrsg.)
DAS GROSSE STRUDELBUCH
Die besten 88 Rezepte
Süß & pikant
128 Seiten, durchgehend farbig bebildert, Großformat, Hardcover
€ 14,95

Kirschblütenradweg – Neusiedlersee – Burgenland

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , ,

Die erste längere Radtour haben wir am Samstag vor Ostern gemacht, also Mitte April und es war wunderschön zu sehen was alles schon blüht und wie bunt die Strecke entlang des Kirschblütenradweges schon ist.

Wir starten in Jois, fahren über Winden am See nach Donnerskirchen und radeln über Purbach wieder zurück nach Jois!
Jois Start und Ende Kirschblütenradweg - Burgenland - Neusiedlersee

Und ich nehm euch einfach mit wieder mal,..schon praktisch wenn man nicht selber radeln muss oder?
Wobei mir Radfahren sehr viel Spaß macht, besonders seit ich mein tolles E-bike habe…es erleichtert doch, wobei natürlich muss man trotzdem treten, von alleine bewegt sich das Ding nicht. Am Ende hatte ich doch Schmerzen an den Oberschenkeln, aber da bin ich selber schuld wenn ich sonst nicht viel Sport mache.

Aber genug des Jammerns, hier sind die Bilder von unserer ersten Radtour im Burgenland:

Radtour Kirschblütenradweg - Burgenland - Neusiedlersee
Mein Mann fährt sein normales Radl 🙂

Meine Lieblingsviechal..so schön, wenn sie im Freien ihr Leben genießen können:
Kirschblütenradweg - Burgenland - NeusiedlerseeKirschblütenradweg - Burgenland - NeusiedlerseeKirschblütenradweg - Burgenland - NeusiedlerseeKirschblütenradweg - Burgenland - Neusiedlersee

Wunderschön die blühenden Rapsfelder:
blühendes Rapsfeld Kirschblütenradweg - Burgenland - Neusiedlersee
Raps - Kirschblütenradweg - Burgenland - Neusiedlersee

Der beste Ehemann, mit Rucksack der uns noch gute Dienste leisten sollte.
Der beste Ehemann Kirschblütenradweg - Burgenland - Neusiedlersee

Die Weinstöcke fangen schön langsam an auszutreiben, bis der Wein fertig ist, dauert es noch einige Monate:
Weinstock im April - Kirschblütenradweg - Burgenland - Neusiedlersee

Wenn man in Donnerskirchen den Radweg verlässt, kommt man ziemlich bergauf zu der Bergkirche Donnerskirchen wunderschön gelegen und mit einem fantastischen Ausblick zum Neusiedlersee, zumindest normalerweise, als wir unterwegs waren, war es ziemlich bedeckt, aber man sieht im Hintergrund den See:
Ausblick von der Bergkirche Donnerskirchen - Kirschblütenradweg - Burgenland - Neusiedlersee
Bergkriche Donnerskirchen Kirschblütenradweg - Burgenland - Neusiedlersee
Kreuzweg - Bergkirche Donnerskirchen Kirschblütenradweg - Burgenland - Neusiedlersee

Flieder liebe ich besonders, aber in dem wundervollem Lila ist er nochmal so schön:
Lila Flieder - Kirschblütenradweg - Burgenland - Neusiedlersee

Unterwegs sind wir beim Weinhaus Schüller in Purbach vorbeigekommen, und haben köstlichen Blaufränkischen verkostet. In Purbach ist übrigens am 12. August Tag der offenen Kellertüren, ich bin zu der Zeit in Venedig, aber vielleicht hat ja wer Zeit von euch? Ich finde diese offenen Kellertüren ganz toll, man hat Gelegenheit bei den Winzern vorbeizuschauen und gute Tröpfchen zu verkosten.
Aja und hier kam der Rucksack von meinem Mann zum Einsatz, dank dem konnten wir nämlich ein Fläschchen mitnehmen!
Blaufränkisch Achterl im Weinhaus Schüller Kirschblütenradweg - Purbach - Burgenland - Neusiedlersee
Weinhaus Schüller - Purbach - Kirschblütenradweg - Burgenland - Neusiedlersee

Blumen Kirschblütenradweg - Burgenland - NeusiedlerseeBlüten Kirschblütenradweg - Burgenland - Neusiedlersee
Die habe ich noch nie zuvor gesehen, kennt ihr vielleicht diese Blumen?

36.5 km sind wir geradelt, reine Fahrzeit waren 2 Stunden, das finde ich ganz ok dafür, dass es die erste längere Fahrt war.

Wohin fahrt ihr gern mit dem Rad? Wir sind am liebsten in der Natur unterwegs, in der Stadt würde ich nicht mit dem Rad fahren, trotz gut ausgebauter Radwege.

Aus dem Strudel Himmel: Topfen – Marillen Strudel

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Topfen mit Marille, das ist ja eine unschlagbare Kombination und wer wie ich im Sommer so fleißig Früchte eingefroren hat, hat jetzt im Frühjahr den Sommer ein bissal früher in der Küche.

 

Dieses Rezept ist auch aus dem Strudelbuch, die Rezension folgt in Kürze
Stocker Verlag - Das große Strudelbuch

Ich habe  den Fertigstrudelteig ersatzlos gestrichen und meinen eigenen gemacht.

 

topfen-marillen-strudel

 

Topfen – Marillen Strudel mit selbstgemachtem Strudelteig

Zutaten für 2 Strudel

Fülle:
– 500 g Magertopfen
– ca. 10 Marillen, frische in der Saison oder Tiefgekühlte in Zeiten wie diesen
– 40 g Butter
– 140 g Zucker (ich reduziert auf 100 g)
– 2 P. Vanillezucker (ich selbergemachten)
– 2 Eier
– 2 Essl. Semmelbrösel (ich Gries)
– 1/2 Packerl Vanillepuddingpulver (hier ein Esslöffel Maizena oder andere Stärke)
– abgeriebene Schale von einer halben Bio Orange

Teig:
– 200 g glattes Mehl
– 100 ml lauwarmes Wasser
– 40 ml Pflanzenöl (zb Sonnenblumenöl)
– 1 Prise Salz

Aus den Zutaten für den Teig einen Strudelteig herstellen, gut verkneten, dann mit ein wenig Öl bestreichen und für eine halbe Stunde zugedeckt ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Marillen würfelig schneiden und die Butter erweichen.

Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig rühren, den Topfen, die Butter, 2 Essl. Gries und Stärkemehl unterrühren.
Marillenstücke und Orangenabrieb hinzufügen.

Jetzt den Strudelteig in zwei Teile teilen, eine Hälfte wieder abdecken.

Die andere auf einem leicht gemehlten großen Strudeltuch (zb großes Geschirrtuch oder Stoffwindel) erst ausrollen, dann mit den Händen dünn ausziehen.

Die Hälfte der Fülle auf den Teig geben und mit Hilfe des Tuches einrollen.
Ebenso wird mit der zweiten Teighälfte und der restlichen Fülle verfahren.

Die Strudel auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech platzieren und bei 180° Ober/Unterhitze ca. 30-40 Minuten backen.

Ich hab beide Strudel nicht auf dem Backblech gebacken, sondern rechteckige 30 cm lange Backformen genutzt. Dazu habe ich Staniol Papier mit flüssiger Butter eingestrichen und die Strudel vom Tuch gleich auf das Staniol gerollt und dieses dann mit Inhalt in die Formen gegeben.

So behält der Topfen Marillen Strudel auch nach dem Backen seine Form, sofern man ihn in Ruhe auskühlen lässt..was mir nicht gelungen ist,..

Topfenstrudel mit Marille

Es hat köstlich geschmeckt! Ich hab fast schon vergessen wie frische Marillen schmecken, aber meine eingefrorenen haben fast! genauso frisch geschmeckt,..ich muss heuer noch mehr einfrieren 😉

Ich glaub ein paar der eingefrorenen Heidelbeeren werde ich auch noch so verbacken!

Restlpfanne mit Weißkraut, Erdäpfeln und Schinken

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

Die Ostertage sind vorbei und haben auch bei uns Reste von Lebensmitteln hinterlassen.

Und da es diese Woche echt gruslig ist mit dem Wetter (wir haben hier so ca. 20 cm Schnee und das fast Ende April) habe ich gleich nach Ostern diese herzhafte Pfanne für uns gemacht.

Erst wollt ich mit dem Rest frischen Kraut einfach Krautfleckerl machen, aber Fleckerl waren aus,..dafür fiel mein Blick auf Erdäpfel die weg mussten..und man ist ja flexibel, ich habe euch aufgeschrieben wie ich die Weißkraut-Erdäpfel-Schinkenpfanne gemacht habe.

Kraut Erdäpfel Schinken Pfanne

Reste sind einfach das BESTE!

Zutaten für 2 Personen:
– 1/2 frischer Weißkrautkopf (das war ein großer)
– 150 g gekochter Schinken (Speck, oder was ihr dahabt, auch Wurst)
– 6 Erdäpfel
– 1 große Zwiebel
– etwas Schweineschmalz
– Salz, Pfeffer, Kümmel

Die Erdäpfel schälen und klein würfeln.
Die Zwiebel schälen und in kleine Würfelchen schneiden.
Schinken ebenfalls in Würfel schneiden.
Kraut zuputzen und ebenfalls zerkleinern nach Wunsch.

Das Schmalz in einer großen Pfanne, die einen Deckel hat, erhitzen und die Zwiebel anrösten, dann kommen die Erdäpfel dazu, ganz zum Schluss das Kraut und der Schinken, würzen mit Salz und Pfeffer und etwas Kümmel.
Alles nochmal kurz durchrösten, dann den Deckel drauf und auf kleiner Flamme garen.

Sobald die Erdäpfel weich sind, könnte man servieren, man kann aber auch den Deckel runternehmen, und die Hitze raufdrehen, dann wird’s ein bissal knuspriger.
Wie auch immer, es schmeckt köstlich, wir hatten einen Roten Rüben Salat dazu, und beim Kren reißen hab ich geheult..seufz

Rote Rüben Salat

Schönen Tag noch allerseits!

Einfach nur Apfelstrudel

Schlagwörter

, , , , , , ,

Apfelstrudel Rezepte gibt’s hier schon genug im Blog, aber dieser ist anders als sonst.
Gefunden habe ich das Rezept da:
Einfach aufs Bild klicken!

Stocker Verlag - Das große Strudelbuch

Apfelstrudel

Eine Rezension dazu kommt, sobald ich mehr davon gemacht habe.

Anders als bei Apfelstrudel wie ich ihn mache, werden die Brösel gar nicht angeröstet, und es kommt noch Rum in die Fülle.
Rosinen wären in der Fülle, aber die habe ich ersatzlos gestrichen, weil wir die absolut nicht mögen und ich die auch nicht hier im Haus habe.

Wiener Apfelstrudel
aus gezogenem Strudelteig

Teig:
300 g glattes Mehl
25 ml Öl
5 g Salz
150 ml lauwarmes Wasser
Öl zum Bestreichen
100 g flüssige Butter zum Bestreichen

Fülle:
1,5 kg Äpfel
100 g Semmelbrösel
120 g Kristallzucker
(60g Rosinen)
Zimt
Rum nach Belieben
Staubzucker zum Bestreuen

Die Zubereitung dauert 40 Minuten, ohne Back- und ohne Wartezeit.

Das Mehl in eine geeignete Schüssel sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken und Öl sowie Salz hineingeben, nach und nach das Wasser hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten.
Teig mit etwas Öl bestreichen und bei Zimmertemperatur rasten lassen.

Für die Fülle die Äpfel waschen, schälen und vierteln, Kerngehäuse entfernen.
Äpfel in dünne Scheiben hobeln oder schneiden, mit den Semmelbröseln, Zucker, Rosinen, Zimt und Rum vermischen.

Den Arbeitstisch mit einem großen Strudeltuch (ich teile den Teig und mache zwei Strudel) auslegen und dieses mit Mehl bestäuben.

Den Teig ebenfalls leicht bemehlen und auf das Tuch legen, erst mit dem Nudelwalker so dünn wie möglich ausrollen, danach mit den Händen ganz dünn ausziehen. Wie immer, auch hier sollte man eine Zeitung durchlesen können. Dann ist er richtig ausgezogen.

80 g der Butter vorsichtig auf den Teig streichen.
Jetzt wird die Apfelfülle auf dem Teig gleichmäßig verteilt. Die dicken Teigränder wegschneiden. Bei mir wandern die meist als Suppeneinlage, aber hier werden die Teigstreifen diagonal auf die Fülle gelegt.

Mithilfe des Tuches nun den Strudel einrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Mit der restlichen Butter bestreichen.
Backen bei 180° Ober/Unterhitze, laut Angabe ca. 35 Minuten. Das hat bei mir auch genau so gepasst.

Was gibt’s zu sagen? Lecker war der! die Teigstreifen, wo ich eigentlich annahm, dass die den Strudel nicht grad verbessern würden, hat man gar nicht gemerkt, ist ja sowieso immer Teig drin. die ungerösteten Brösel haben nicht anders geschmeckt als die die ich sonst mache.

Also, ran an die Strudel Backerei, es lohnt sich wirklich, Apfelstrudel selber zu machen!

 

 

Fruchtweine von Christoph Narzt aus dem Weinviertel

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

Ich habe euch ja erzählt dass ich am Ostermarkt auf dem Schloss Rosenburg war. Und dass mir die vorgestellten Produkte sehr gut gefallen haben, vor allem wegen der Regionalität der ausgewählten Aussteller.

Dort habe ich Christoph Narzt und seine Fruchtweine kennengelernt. Wir haben uns unterhalten, ich habe einige der köstlichen Weine verkosten können und war sofort hin und weg. Ihr wisst ja, höre ich zum Beispiel was von Dirndln oder Hagebutten bin ich sowieso schon begeistert.

Narzt Fruchtweine

Ich selber kann halt Marmelade daraus herstellen oder bestenfalls einen angesetzten Likör.
Christoph macht aber köstlichen Fruchtweine.

Wie bei der klassischen Weinerzeugung entsteht hier der Alkohol auch ausschließlich aus dem vergorenen Obst.
Hierbei wandelt die Weinhefe den Zucker (den von den Früchten und den
zugesetzten) in Alkohol und CO2 um . Deshalb ist so ein Fruchtwein auch nicht mit Schnaps oder Likör zu vergleichen. Einfach Wein aus Früchten.

Alle Erzeugnisse lagern mindestens ein Jahr in Alberndorf im urigen Presshaus mit angeschlossenem Sandsteinkeller in Glasballons, Edelstahl- oder lebensmittelechten Kunststoffbehältern.

Die Fruchtweine entstehen alle händisch. Christoph betreibt seinen Betrieb im Nebenerwerb.
Wenn man ihm zuhört, merkt man sofort die Liebe zu seinen Produkten. Und sowas mag ich besonders gern, wenn man sofort sieht, es macht jemand das was er tut mit Liebe.
Begonnen hat die Geschichte von Narzt Fruchtweinen übrigens mit Zwetschken aus dem eigenen Garten.
Und selbstverständlich sind alle Fruchtweine ohne Farb- oder Aromastoffe.

Ich stelle euch drei Fruchtweine des Sortiments von Narzt Fruchtweinen vor:

Besonders begeistert hat mich der köstliche Dirndlwein, alleine die Farbe, und man weiß dass da echte Dirndl/Kornelkirschen verwendet wurden und nicht irgendwas. Die Früchte kommen übrigens aus dem Pulkautal und sind damit ebenfalls regional.
Der Dirndlwein ist leicht säuerlich und der Dirndlgeschmack ist mehr als deutlich.
Er hat 13%vol und verfügt über 144gr Restzucker pro Liter.
Dirndlwein

Hagebuttenwein ist der nächste den ich euch zeige, er ist eher sehr lieblich, wie halt die Hagebutte ist und hat 12% vol. Wie alle Fruchtweine ist auch dieser vegan.
Hagebuttenwein

Der letzte Wein den ich euch zeige ist der Kirschwein, ich sags gleich, das war der Lieblingswein meiner Mama beim Verkosten. Und da bin ich recht froh, dass Muttertag ansteht, so habe ich gleich ein nettes Geschenk für sie. Ich habe mir ja sagen lassen, Mamas mögen gerne süße Fruchtweine. Dem kann ich zustimmen, wobei ich ganz sicher bin, dass diesen köstlichen Weine jedermann und jederfrau schmecken.
Als Dessertwein eignet sich auch ganz besonders der mit Kirsche, der der süßeste im Sortiment ist. Mit 12,5%vol kann man den auch schon mittags zum Dessert trinken.
Kirschein

Beim Ostermarkt habe ich auch noch den gelben Himbeerwein verkostet, der ist auch sehr köstlich!

Und solltet ihr daran denken, Euch selber oder jemandem anderen mit so einem exklusiven Fruchtwein eine Freude zu machen, dann habe ich eine erfreuliche Überraschung!
Ab einem Bestellwert von 20,- Euro und unter Verwendung des Codes giftigeblonde bekommt ihr einen Gutschein über 30% ! Gültig im Shop auf der Homepage und bei Abholung ab Hof.

Da muss man einfach zuschlagen.

Christoph freut sich wenn man nach vorheriger Anmeldung vorbeischaut und zeigt sehr gerne seinen Betrieb.
Und ich glaube, das werde ich auf jeden Fall machen, so ein Ausflug mit Informationgehalt hat ja was.

Hier habe ich noch die Kontaktdaten zusammengestellt:

Narzt Fruchtweine
Christoph Narzt
Europasiedlung 265
A-2054 Alberndorf im Pulkautal

Tel: +43 676 30 45 30 9
E-Mail: fruchtweine@narzt.at

Und der Vollständigkeit halber: Ich habe diesen Beitrag aus freien Stücken geschrieben und bekomme dafür keine finanzielle Vergütung. Die Fruchtweine wurden mir zur Verfügung gestellt.

Obers trifft Sahne: Familie Osterhase stellt sich vor

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

FROHE OSTERN!

Der Hase ist in der Tiersymbolik das Symbol für Christus, der im Tod das Leben gebracht hat. Zum anderen gilt der Hase wegen seiner starken Vermehrung, mit bis zu 20 Jungen im Jahr, als Symbol der Fruchtbarkeit und der Zeugungskraft, was zum Fest der Auferstehung und des Lebens passt. Das Bild des Hasen wurde dem Osterbrot aufgeprägt, in das ein Ei eingebacken war. So entstand die Vorstellung vom Hasen, der Eier legt. Der Hase war im Volksglauben allerdings nicht der einzige Überbringer der Ostereier. In Österreich schrieb man es früher dem Hahn zu, in Thüringen dem Storch.

Osterhasenfamilie

Der Brauch, zu Ostern Eier zu verschenken, hat verschiedene Ursprünge. Das Ei galt bereits früh in der Kulturgeschichte als Ursprungsort des Menschen oder gar des Universums. Schon immer war es Sinnbild des Lebens und der Auferstehung, so dass in das Grab von Toten ein Ei mitgegeben wurde. Aus einem scheinbar toten Körper schlüpft schließlich etwas Lebendiges. Damit wird die Beziehung zur Auferstehung Christi deutlich.
Die Eier zu Ostern zu färben hatte einen einfachen Grund. Da in der Fastenzeit auch das Ei als Speise verboten war, wurden die Eier gesammelt. Damit sie nicht verderben und man sie von den frischen unterscheiden konnte, hat man sie gekocht und gefärbt.

Der Ursprung des Osterwassers liegt in heidnischer Zeit. Das Wasser gilt als Ursymbol des Lebens und der Fruchtbarkeit und wurde bei den Germanen zum Gedenken an die Frühlings- und Fruchtbarkeitsgöttin Ostera verehrt. So wurde schon seit dem 2. Jahrhundert das Taufwasser nur zwei Mal im Jahr geweiht, nämlich in den Nachtfeiern von Ostern und Pfingsten.
Nach dem Volksbrauch muss das Osterwasser in der Nacht von Samstag auf Ostersonntag zwischen Mitternacht und Sonnenaufgang aus einem Bach geschöpft und schweigend nach Hause getragen werden. Es soll ein ganzes Jahr lang Augenleiden, Ausschlag und andere Krankheiten heilen, für ewige Jugend und Schönheit sorgen. Da es ein Symbol der Fruchtbarkeit ist, schöpfen die jungen Mädchen schweigend Wasser gegen den fließenden Strom.

Auch die Tradition des Osterfeuers reicht in die vorchristliche Zeit zurück, zu der das Feuer den Menschen noch heilig war. Mit Frühlingsfeuern wurde in heidnischer Zeit die Sonne begrüßt, die als Mittelpunkt des Lebens galt. Dieser Kult sollte Fruchtbarkeit, Wachstum und die Ernte sichern. Der Sieg über den Winter und das Erwachen nach einer langen kalten Zeit wurden auf die Auferstehung Jesu umgedeutet, der als Licht der Welt die Finsternis erhellt.

Zum christlichen Osterfest gehört auch das Osterlamm. Entstanden ist das Osterlamm aus dem Ritual der Juden zum Passahfest ein Lamm zu schlachten und zu verspeisen. Dabei wird das Lamm zum Gedenken an Gott geschlachtet. Im Christentum wurde das Tier symbolisch zum Lamm Gottes und wird, versehen mit der Fahne als Zeichen des Sieges, als Symbol des Lebens verstanden. Mit seinem weißem Fell ist es daneben auch ein Symbol für Reinheit und friedliche Lebensweise und soll damit als Zeichen des Friedens dienen und eine friedliche Lebensweise anmahnen. In der Gegenwart findet es sich aber meistens als Osterlamm auf der Speisekarte. Als Backwerk aus Rührteig bildet es außerdem reich verziert oft den Mittelpunkt des Ostertisches.

Ich wünsche euch allen ein schönes Osterfest bei schönen Wetter, mit vielen Ostereiern, Hasen, Lämmchen und einem großen Glas Osterwasser, für Fruchtbarkeit oder gegen Krankheit.

Osterhasen Familie

Mein Mitbringsel für euch zum Osterfest ist eine Hasenfamilie, die ich aus Hefeteig geflochten habe. Wie ihr den Hefeteig zubereiten könnt, könnt ihr hier lesen und die Idee zum Flechten habe ich hier für euch gefunden und als Video mitgebracht: Flechten von Osterhasen

Gesund ins Osterwochenende! Gemüsepfanne mit frischen Kräutern

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , ,

Wie ihr im Gartenblick gesehen habt, hab ich schon fleißig Kräuter ausgesetzt, Petersilie und Koriander sind teilweise selbst gezogen. Und sobald das geschehen ist, bin ich schon mit der Gartenschere durch die Töpfe gehuscht und hab dort und da abgeschnitten, um meine Gemüsepfanne damit zu pimpen.
Frühling auf dem Teller

Gemüse ist gottseidank jetzt wieder mehr erhältlich, und so habe ich mir ein ganz gesundes Mittagessen geköchelt, mein Mann war weniger spartanisch, der hat abends in seine dann frisch gemachte Pfanne zwei Spiegeleier bekommen.

Hier geht’s zum Rezept:
Gemüsepfanne im Werden

Gemüsepfanne mit frischen Kräutern aus dem Garten und Olivenöl

Zutaten für 1 Portion:

– 1/2 halbe rote Paprika
– 1/2 gelbe Paprika
– 1 kleine Karotte
– 2 Pak Choi
– zwei Frühlingszwiebelchen
– eine halbe Zucchini
– eine halbe rote Zwiebel
– Gutes Olivenöl

– ein paar gekochte Erdäpfel
– Frühlingszwiebel
– Salz, Pfeffer
– Olivenöl

Kräuter in Olivenöl: Olivenöl, Olivenkraut, Petersilie, Schnittlauch, Magggikraut, Majoran, Rosmarin, Oregano, etwas Pfefferminze, ein paar Rucola Stängel

Die Erdäpfel in der Schale kochen und dann schälen.
In einem Topf Olivenöl leicht erhitzen und die gehackten Frühlingszwiebel und die Erdäpfel darin anschwitzen.

Die Kräuter waschen und falls notwendig ist putzen, und im Zerkleinerer mit reichlich Olivenöl zu einem eher festen Gemisch verarbeiten.

Das Gemüse waschen und putzen, in beliebige Stücke teilen, ich habs eher groß gelassen, den Pak Choi nur verteilt, die Karotte auf dem Gemüsehobel in dünne Scheiben gehobelt.

Die Zwiebelchen hacken und im Olivenöl anschwitzen, sämtliches Gemüse dazu geben und bei mittlerer Hitze unter ständigem Umrühren braten lassen. Ich mags sehr gern eher knackig, so war das ziemlich rasch fertig. Mit etwas Salz fertigstellen.

Gemüse und Kartoffeln auf einem Teller anrichten, das Kräuteröl darüber träufeln, wer mag (ich wollte!) gibt noch etwas Olivenöl darüber und sofort servieren.
Gemüsepfanne

Ich bin ja so froh, dass die Teller wieder etwas farbenfroher werden, und mehr frisches Gemüse auf den Tisch kann!

Noch besser wird’s erst, wenn Zucchini und Paprika auch aus Österreich kommen, so habe ich auf italienische Bio Gemüse zurückgegriffen.

Freut ihr euch auch so, dass die Teller wieder bunter werden?

Einen schönen Start ins Osterwochenende wünsche ich Euch!

Genuss in rot-weiß-rot: Osterbrot

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Es ist wieder soweit, Genuss in rot-weiß-rot schreitet wieder zum genussvollen Kochen und Backen.
Genuss in Rot weiß rot

In Kärnten und der Steiermark, unseren südlichsten Bundesländern wird traditionell eine Osterjause serviert.
Diese besteht aus verschiedenen Köstlichkeiten, die werden vorher in der Ostermesse geweiht, daher nennt man das dazu gereichte Geselchte (Geräuchertes) auch Weihfleisch. Natürlich gibt’s nicht nur Fleisch, auch bunt gefärbte Eier, Kren und andere Leckereien. Unter anderem wird auch Osterbrot serviert.
Zumeist kommt das in leicht süßlicher Form daher.
Für mich wäre aber undenkbar zu Fleisch süßes Brot zu essen. Deshalb habe ich kurzerhand ein nicht süßes Osterbrot kreiert. Uns hat es auch vor Ostern schon geschmeckt 🙂
Genuss in rot weiß rot

Die Zutaten hat man normalerweise daheim und braucht daher nicht extra einkaufen zu fahren, für die, die grad Einkaufsfasten betreiben.

Da wir ja nur noch zu zweit hier essen und leben, wobei der Nellie würde wohl auch Osterbrot verspeisen, wenn ich es ihm geben würde, habe ich ein Minibrot gebacken.

Wenn ihr ein normal großes Brot wollt, oder mehr braucht, dann verdoppelt die Menge ganz einfach.

Herzhaftes Osterbrot

Genuss in rot weiß rot

  • 250 g Weizenmehl
  • 10 g frische Germ
  • Salz nach Geschmack
  • 1 Messerspitze Zucker
  • 80 ml Milch
  • 60 ml Wasser
  • 1 Tl. Schweineschmalz (wenn nicht vorrätig dann könnt ihr Butter verwenden)

–   Zum Bestreichen: 1 Ei, verquirlt mit etwas Wasser zum Bestreichen

Milch und Wasser vermischen und leicht erwärmen, in dieser Flüssigkeit Schmalz und Germ auflösen.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten.

Mit dem Mixer oder mit der Hand ein paar Minuten kneten.

Dann die Schüssel abdecken und mindestens 2-3 Stunden aufgehen lassen.

Dann nehmt ihr den Teig aus der Schüssel, knetet ihn nochmal auf und schleift ihn zu einer Kugel.

Drückt die ein bissal zusammen und setzt sie auf ein Backbleich, das mit Backpapier belegt ist und lasst das Osterbrot nochmal eine halbe Stunde gehen.

Backrohr auf 200° vorheizen und das Brot mit dem Ei-Wasser Gemisch rundum bestreichen.

Die Backzeit ist ca. 30 Minuten, da aber jeder Ofen anders ist, klopft einfach auf den Unterboden des Brotes, klingt das hohl, dann ist das Osterbrot fertig.

Wir habens gleich am nächsten Morgen ausprobiert und es hat super geschmeckt!
Genuss in rot weiß rot

Was sind eure traditonellen Speisen rund um Ostern? Habt ihr schon euer Ostermenü geplant?

 

Bei meinen Genuss Blogger Kollegen gibt’s auch Köstlichkeiten, schaut mal in ihre Blogs:

The Apricot Lady: Osterschinken im Brotteig

Fliederbaum: Reindling

Turbohausfrau: Österlicher Eierkren

Verenakocht: Gefüllte russische Oster Eier

Das Mädel vom Land: Oafischsuppe

Unser wilder Garten, 2017 – Gartenblick im April

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Endlich, nach einem kalten und langen Winter geht’s wieder Neuigkeiten aus unserem wilden Garten. Ich hab ja einiges schon ausgesät, und einiges angebaut.

Wer mag, hier gibt’s noch viele, viele Gartenblicke der vergangenen Jahre nachzulesen.

Aber zurück zu unserem wilden Garten 2017 mit den ersten Bildern:

Meine Kräuterstiege:
Ganz oben mein selbst ausgesäter Koriander, Salbei, Rosmarin, Olivenkraut, Oregano, Majoran, ganz unten seht ihr die Schokominze vom letzten Jahr, die hab ich aus deinem großen Gefäß rausgenommen, weil sie alles überwuchterte (ja jetzt schon) und sie in dieses kleine blaue Ding gegeben, damit die sich nicht so ausbreiten kann.
April #unserwildergarten2017

Rucola vom letzten Jahr, da gibt’s zwei, beide sind wieder gekommen 🙂
April #unserwildergarten2017

Schnittlauch, das ist der vorjährige und Petersilie, die kleinen sind selbst angebaut, der große Buschen musste beim Gärtner mit diese Woche:
April #unserwildergarten2017
April #unserwildergarten2017

Mein Maggikraut sprießt wie verrückt,..ich liebe das sehr, und wenns noch so klein ist, kommts in jeden Salat dazu!
Maggikraut #unserwildergarten2017

Die Radieserl lassen sich ein bissl Zeit, aber die letzten Tage wars ziemlich kühl, das hat denen sicher nicht gefallen:
April #unserwildergarten2017

Mein neuer Basilikum ist zum Verlieben schön, ich hoffe der bleibt länger so hübsch!
April #unserwildergarten2017

Tulpen und Pfingstrosen rüsten sich bereits, die Tulpen werden natürlich früher blühen, die haben auch schon Knospal:
April #unserwildergarten2017

Die nicht essbare Beere blüht auch, witzig ist, dass am Strauch trotz des kalten Winters noch zwei oder drei alte Beerchen von 2016 dranhängen, hab ich aber vergessen zu fotografieren.
April#unserwildergarten2017

Birnen- und Zwetschkenbaum blühen fröhlich:
April #unserwildergarten2017April #unserwildergarten2017

Zum Schluss einer der drei Apfelbäume, und der einzige bislang der überhaupt nur ans Blühen denkt. Bei unserem uuuuuralten Baum bin ich gar nicht sicher, ob der heuer überhaupt noch was macht, wenn nicht muss er leider im Herbst gefällt werden.
April #unserwildergarten2017

Das wars für den April, dieses Jahr werde ich die Gartenblicke nicht mehr Ende des Monats hier in den Blog stellen, sondern irgendwann im laufenden Monat!

Wie siehts bei euch Gartenfeen aus? Alles blühend und wachsend?