Wir retten was zu retten ist: Diesmal Butterkuchen

Schlagwörter

, , , , , ,

10401920_10152365039565186_3385682936946049522_n

Unsere Facebook Rettungsgruppe wird wieder mal aktiv, nach dem Liptauer, retten wir diesmal den Butterkuchen.

Wobei ich als Österreicherin da jetzt nichts zu retten habe, auch der italiensiche Teil von mir kennt Butterkuchen glaube ich nicht aus der Kindheit. Dennoch finde ich das so spannend das ich mich auf die Suche begeben habe, nach einem Rezept das mir zusagt.
Klassische Rezepte gäbe es viele, alle mit Germteig (Hefeteig) aber ich wollte beim Teig, wenn schon obendrauf soviel Butter kommt, nicht unbedingt einen schweren Hefeteig machen.

Wie auch immer, ich bin wieder mal selbst tätig geworden und hab einen Butterkuchen wie ich ihn mir vorstelle “erfunden”, und ich muss sagen das Ergebnis darf an der Rettungsaktion teilnehmen.

Zutaten für ein Blech:

4 ganze Eier
160 ml Milch
80 g Zucker
180 g Mehl
1 Esslöffel selbstgemachter Vanillezucker
ein halbes Packerl Spar bio Weinsteinbackpulver

Für den Guss:
4 Esslöffel Milch
100 g Mandeln, geschält, grob gehackt
50 g Pignolikerne, grob gehackt
90 g Zucker
1 Esslöffel Vanillezucker
120 g geschmolzene Butter

Die Zutaten für den Teig zusammen verrühren und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen.
Bei 200° Ober/Unterhitze ca. 10 Minuten backen.

Die Zutaten für den Guss ebenfalls verrühren, auf die vorgebackene Teigplatte streichen und den Kuchen nochmal so ca. 25 Minuten backen.
Möglicherweise dauert das bei anderen Herdarten etwas länger oder kürzer, bei meinem AEG Multibackofen waren es diese Zeiten.

Echten Butterkuchen kenne ich ja leider nicht, dieser aber ist sehr gut, hat sicher einen anderen geschmacklichen Einschlag durch die Pinienkerne, die vertragen sich aber bestens mit den Mandeln, was kein Wunder ist, sind sie doch beide Südländer ;-).

Auf jeden Fall bin ich jetzt sehr gespannt auf die Butterkuchen meiner Mitretterinnen, und ich freue mich sehr das ich da wieder dabei sein konnte.

Euch wünsche ich noch einen wunderschönen Tag!

Butterkuchen

Butter- oder Zuckerkuchen

Und das sind meine Mitretterinnen:
Sandra von Snuggs Kitchen

Irene von der Widmatt

Melanie von Pimpimella

Susanne Magentratzerl

Barbaras Spielwiese

Zorra Kochtopf
Dieser Beitrag wird gegen Mittag erscheinen!

Und hier sind alle Bilder unserer Kuchen auf einen Blick zu sehen:

Butterkuchen aller Retterinnen

Butterkuchen aller Retterinnen

#Tierfreitag am Donnerstag: Ausflug in die türkische Küche – Scharfes Gemüse auf Couscous

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

images

Seit Anfang des Jahres habe ich hier eine neue Kategorie: Über die Grenzen essen.
Wenn ich da genauer schaue, ist die ziemlich leer und wenn was passt, dann ist es zu 90% italienisch.
SO geht das natürlich nicht!

Deshalb heute der Ausflug in die Türkei.

Für eine Person:

100 g Couscous, in Salzwasser gekocht, meiner war eine grobe Version von Couscous, die ist mir fast noch lieber als alle anderen.

1/2 halbe rote Paprika, gewürfelt
2 Scheiben Melanzani (Aubergine), gewürfelt
1/2 große Kohlrabi, gewürfelt
1/2 kleine Zucchini, gewürfelt
1/4 eines kleinen Hokkaido Kürbisses
1 Bund frischer Koriander
eine kleine scharfe Pfefferoni (ausn eigenen Garten, hurra!)
Salz, Aci Pul Biber
die Schale eines Stückes Salzzitrone
etwas Öl von eben dieser Salzzitrone.

Und unter der fettgedruckten Salzzitrone verbirgt sich das Rezept meiner Freundin Susi zu dieser Leckerei, endlich können wir alle tätig werden!

Das Olivenöl erwärmen, sämtliches Gemüse, den Koriander, Aci Pul Biber und Salz in die Pfanne dazu geben und auf kleiner Flamme das Gemüse dünsten. Sobald alles die gewünschte Konsistenz hat, kommt die Schale der Salzzitrone dazu.

Couscous anrichten, Das Gemüse dazu geben, servieren und genießen!
Ich kann mir auch vorstellen, dass da Feta gut dazupassen würde, werde ich sicher auch mal so machen.

Kein Fleisch weit und breit, keine Milchprodukte, deshalb darf das Gericht auch zum Tierfreitag, obwohl heute erst Donnerstag ist!
tierfreitag

Ausflug in die Türkei

Ausflug in die Türkei

Österreich, ein Land der Berge?

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Ich hab meinen Virus soweit verjagt, das ich zumindest wieder an den PC kann,..was mir die letzten Tage nicht möglich war, gsd waren ein paar Beiträge fertig, sonst wäre es hier sehr still gewesen. Kommentare beantworte ich noch, ich weiß nicht ob es sich heute ausgeht, muss noch Arztbesuche machen später.

Da mein heutiger Speiseplan nicht unbedingt verblogbar ist (a nackerts Salzstangerl und kaltes Wasser, ev. später Karottensuppe ggggggg) muss ich mal ein Thema aufgreifen was mir immer wieder aufgefallen ist.

Poste ich ein Bild aus unserer Gegend, oder auch mal vom Neusiedler See wo wir uns im Sommer ja doch öfter aufhalten, kommt sofort die Frage: Na wo sind denn die Berge? Da isses ja bei uns höher damit.

Und ich frage mich immer, meinen die umliegenden Länder wir bestehen hier nur aus Bergen?
Dem ist nicht so, zwar sind 65% unseres Staatsgebietes zu den Alpen zu zählen, aber das heißt ja dass der große Rest von 35% nicht in den Alpen liegt.
Und da wo ich wohne und mich auch zu 99% aufhalte, sind keine Berge.
Die höchste Erhebung hier in der Gegend ist der Anninger und da kann man wirklich nicht von Hochalpenhöhen sprechen.

Und: nicht alle Österreicher fahren Ski und sind Skilehrer oder sowas. Gibt auch solche wie mich, die die Berge gerne ansehen, sie aber nicht erklimmen müssen, und zum Thema Schnee weiß wahrscheinlich eh jeder, wie ich dazu stehe.

Wer noch mehr über Österreich wissen will, oder vielleicht noch nachlesen mag wo man sich noch irren könnte, Wikipedia weiß viel über Austria.

Hier war ich aber am Berg, und da hats mir gut gefallen:-)

Berge Tirol, Flirsch

Berge Tirol, Flirsch

Schönen Mittwoch ihr Lieben!

Suchwörter die 20igste,..ein kleines Jubiläum – Alltagskomik

Schlagwörter

, , , , ,

Ein kleines Jubiläum, meine 20.zigste monatliche Zusammenfassung der Suchwörter die zu meinem Blog führen,..ich hab einige ausprobiert die führen tatsächlich zu mir und zwar auf Seite 1 bei Google – ich bin etwas irritiert ;-)

Erstmal was interessantes:
Die Suche nach Blutpflaume in verschiedenen Versionen (ob giftig oder um nach Marmelade zu sehen) hat die Suche nach den Hollerblütensaft abgelöst, also der führt jetzt vor den Hollerbeeren! Unglaublich, dabei dachte ich echt das kennt so wie ich auch kein anderer Mensch, oder wenige Leute halt.

Der Juli war wieder sehr ergiebig an witzigen Suchwörtern:

Reindling mit Rosinen und Minze
uahh das stell ich mir nicht so prickelnd vor, die arme Minze, und nein sowas gibt’s hier nicht zu finden.

ungewöhnlich für die Jahreszeit:
Punsch
Im Winter dann wieder ;-)

kleine rote kater
meiner ist leider nimmer klein:-(
DSC01537

Adresse Ostrog Klöster für Navi
hm,… glaub mir ob mit oder ohne Navi es ist eine Spurensuche um da hinzukommen, nicht vergleichbar mit den Daten die die Navis hier bei uns in MItteleuropa so ausspucken! Ich empfehle die alte Straße zu nehmen und nicht die Umfahrung die das Navi anzeigt, weil die schöner ist, viel schöner :-)

Istrien, Beschäftigung bei Regen
Habt ihr Kinder mit? Wenn nicht, dann,..hm naja…du weißt schon,…

Kroatien Insel Vir gefährliche Meerestiere
ohja!!!! ganz gefährliche Viecher gibt’s da. Naja außer Seeigeln habe ich keine gesehen, auf Vir sind auch die nicht besonders häufig vertreten.

Baum giftige Blonde
nein, es gibt einen Baum der so wie mein Blog heißt? staun!

ist verhackerts geesund?
Ja klar, wenn die Zutaten in entsprechender guter Qualität sind, was könnte dann ungesund an Verhackertem sein?

Schnecken in Kartoffeln
hm wie jetzt? Schnecken essbare in Erdäpfel gefüllt stelle ich mir sehr gut vor,..ich ess nicht oft Schnecken aber manches Mal esse ich die.
Aber wenns die Nacktschnecken sind AN den Kartoffeln, da wäre ich auch sauer

petersiliensuppe.wordpress.com
genau so geschrieben, wieso kommt man da zu mir? jammmmer!!

Impfung balkanreise
hm keine notwendig, ich weiß nicht wo dieses Gerücht immer herkommt.

Modetorten 2014
ups die gibt’s bei mir sicher nicht, komisch dass mit diesem Suchwort jemand hierherkommt

Marillenkuchen nach Sina
:cool: :-P

Das Highlight aber:
Trampeltorte!!!!
sowas hab ich hier nicht tztztz, aber diese Suche erinnert mich an die von der Ninive berichtete: Faule Weiberkuchen, das kling genauso gemein ggggggg.

DAs wars wieder für diesen Monat, die nächsten Suchwörter gibt’s hier Ende August…huch da fällt mir ein, da reise ich ja schon gen Kroatien am 31. August :-)

Und nochmal: der letzte Rest: Debreziner mit Blätterteig umwickelt, gebacken, Erdäpfelsalat und scharfer Senf

Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Ein kleines Restchen Topfenblätterteig war immer noch übrig, aber dem hab ich keine Chance gegeben alt zu werden:

Blätterteig, Debreziner

Erdäpfelsalat mit roten Frühlingszwiebeln

Im Erdäpfelsalat war:
Erdäpfeln, scharfer Löwen Senf, rote Frühlingszwiebel, Essig, Olivenöl, Schnittlauch, ein paar Löffel Wasser, Salz und Pfeffer, also ein ganz minimalistischer Salat. Aja doch, eine Knobizehe war auch noch dabei, gepresst.

Netter Abendsnack für mich und meinen allerliebsten Ehemann :-)

Guten Start in die Woche ihr Lieben!

Sonntagskuchen vom 27.7. Heidelbeer-Blätterteigtaschen

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Vor ein paar Tagen habe ich den mediterranen Gemüsekuchen gepostet, wo ich nur einen Teil des Topfen Blätterteiges verwendet habe.

Ein weiterer Teil ist in diese Taschen gewandert.

Ausreichend für 8 Taschen:
ca. 250 g fertiger selbstgemachter Topfen Blätterteig
8 Esslöffel Heidelbeeren (mehr war nicht mehr da nach einem Angriff meines Mannes auf die Schale Heidelbeeren lach)
Zucker nach Bedarf, sind die Heidelbeeren sehr süß, ist keiner notwendig, ich hab in jedes Tascherl einen halben Teelöffel Zucker hineingegeben, der Teig an sich ist ja weder süß noch sauer so hats etwas Zucker gebraucht.

Den Teig ausrollen, in acht gleich große Teile schneiden, auf jedes Teigteil Heidelbeeren und gegebenenfalls Zucker geben, zumachen und bei 200° Ober/Unterhitze backen.

Entweder gleich alles verputzen, warm sind die besonders gut, und vielleicht Eis dazu, oder anzuckern und warten bis der Espresso fertig ist.

Einen passenden Song habe ich für euch auch noch:

Wilfried mit seinen Heidelbeeren

Ich wünsche euch einen wunderbaren Sonntag!

Heidelbeeren, Blätterteig

Sonntäglicher Ohrwurm vom 27.7. Peter Cornelius – Reif für die Insel

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Als ich den Heidelbeer Song für den Sonntagskuchen auf YouTube gesucht habe, ist mir auch dieser untergekommen.

Heute in 5 Wochen, ein bissl später als dieser Ohrwurm erscheint, sind wir bereits auf der Reise zu der Insel, für die wir auch heute schon reif wären.

VIR

Peter Cornelius - Reif für die Insel

Eine erquickliche Nacht,..und einen schönen Sonntag wünsche ich euch!

Aussicht Appartement

Unser wilder Garten – Juli 2014

Schlagwörter

, , , , , , , ,

April

Mai

Juni

Der Juli ist fast vorbei, und bevor ich erst wieder am 1. August den Juli veröffentliche mache ich das schon heute,…Die Zeit läuft mir immer davon.

Es hat sich ziemlich viel getan, und gleichzeitig auch nix.

Aber hier die aktuellen Bilder:

Apfel Juli 2014
Apfelbaum Nr. 1, der trägt reichlich

2. Apfelbaum, Juli 2014
Apfelbaum Nr. 2 hat genau 3 Äpfel ;-)

Birne Juli 2014
Wenn die Birnen den Sommer überlegen, haben wir im Herbst eine Birnenschwemme.

Brombeeren, Juli 2014
Dasselbe wie bei den Birnen gilt für die Brombeeren.

Chili, Juli 2014
Die blüht so schön lila, ich bin neugierig wie sie fertig aussieht, das ist die Pflanze die mein Papa selbst gezogen hat.

einzige Zwetschke, Juli 2014
Unser einziges Zwetschkenprachtstück, wohlbemerkt bei zwei Bäumen, ist das die einzige Frucht.

Erdbeeren, Juli 2014
Die Erdbeeren haben vor ein paar Tagen beschlossen, dass sie jetzt keine Früchte mehr bilden möchten.

Garfield und sein Schatten, Juli 2014
Wo sein Schatten ist, ist auch ein Garfield ;-)

Himbeeren Juli 2014
Die Himbeeren machen auch Pause, ich bin neugierig ob sie nochmal nachlegen.

lila Flachs
es blüht bei mir! Lila Flachs, hat meine Mama gespendet ein paar Ableger, der Mann und das Kind hat diesen und den weißen von weiter unten hier bei den Bildern im Herbst gepflanzt.

Malven mit löchrigen Blättern, Juli 2014
Meine Malve blüht immer noch toll, leider haben diese seltsamen Schädlinge verursacht, dass die Blätter durchwegs löchrig sind :-(

Melone, Juli 2014
Melone!

Paradeiser, Juli 2014
Paradeiser hab ich schon einige geerntet, im Moment ist nur diese eine rote zu sehen.

Pfefferoni, Juli 2014
eine Pfefferoni!

Physalis, fertig zum Ernten, Juli 2014
Die sind erntereif, sind aber auch noch grüne drauf.

rote Paprika noch grün, Juli 2014
Das werden rote Paprika!

Saubohnen, Juli 2014
Die Saubohnen blühen toll, nur leider bildet sich dann nichts weiter,..seufz, bisher zumindest

weißer Flachs
Der weiße Flachs!

Für Juli ist der Gartenblick beendet, der nächste folgt Ende August.

Wie siehts in euren Gärten aus?

#tierfreitag: Zweierlei Kürbis auf Salatbett

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Im Burgenland konnte ich am Wochenende den ersten Kürbis ernten kaufen, und bis gestern wußte ich noch nicht so genau was ich mit diesem Kürbis anstellen soll, ich bin immer so unentschlossen.

Dann ist mir die zündende Idee gekommen, ich hatte noch Kürbiskerne übrig von den Kürbiskernmuffins und dachte mir ich paniere die Kürbisspalten in gemahlenen Kürbiskernen.

Ich habe nur zwei Vorspeisenportionen vorbereitet, dazu braucht man:

1/2 kleinen Hokkaido Kürbis, schälen (muss man nicht), in Spalten geschnitten
50 g Kürbiskerne, bio, gemahlen
50 g Maismehl, mit soviel Wasser vermischt dass es eiähnliche Konstistenz erhält
Salz, Pfeffer
Sonnenblumenöl

Blattsalat nach Wahl, Marinade nach Wahl

Die Hälfte der Kürbisspalten einfach nur salzen und in etwas Öl langsam rausbraten.

Die anderen Kürbisstücke habe ich erst gesalzen und dann durch die Maismehl-Wasser Mischung gezogen, um sie dann in den gemahlenen Kürbiskernem zu wälzen.
Klar kann man ganz klassisch ein Ei verwenden, aber für den #tierfreitag habe ich mir was anderes einfallen lassen. Geschmacklich hätte ich jetzt zu mit Ei paniertem Speisen keinen Unterschied bemerkt.
Dann schwimmend ausbacken und auf dem marinierten Salatbett anrichten. Meine Marinade bestand diesmal nur aus Zitronensaft und etwas Sonnenblumenöl, ganz spartanisch, die Kürbiskerne sind eh geschmacklich schon dominant.

Anwesendes Kind war erst skeptisch, als sie meinen “Eiersatzbrei” sah, hat aber dann auch gemeint das schmeckt wie normal ;-)

Was ich mit dem restlichen Kürbis mache, werde ich ein anderes Mal berichten.

Schönen Freitag wünsche ich euch!

Kürbis, zweierlei vom Kürbis

Pikanter mediterraner Topfen-Blätterteigkuchen – einfach genial einfach!

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Denkbar einfach ist die Herstellung von Topfenblätterteig, viel einfacher als einen “echten” Blätterteig zu machen, obwohl ich jeden bewundere der da Touren schlägt bei der Zubereitung.

Seit ich von meiner Freundin Susi voriges Jahr das Rezept für selbstgemachten (Topfen)Blätterteig bekommen habe, kaufe ich eigentlich keinen fertigen mehr, weil das Selbermachen ist auch keine Arbeit und ist in 5 Minuten erledigt, soo schnell hab ich nicht eingekauft.

Der Teig geht so:
250 g Mehl
250 g Butter, kalte
250 g Topfen (hier magerer)
Prise Salz

Susi beschreibt in ihrem Blog ziemlich genau was zu tun ist, ich selber packe alle Zutaten auf die Arbeitsfläche und knete einen Teig. Wichtig ist nicht zuviel zu kneten, eher alles vermanschen grob, sonst blättert der Teig nicht.
Den fertigen Teig dann eine halbe Stunde vor Weiterverwendung in den Kühlschrank packen.

Für dieses Rezept habe ich nur die halbe Teigmenge gebraucht, weil das nur für mich war :-)

Blätterteigkuchen für 1 Person:
250 g Topfenblätterteig
in eine mit Backpapier ausgelegte runde flache Backform einlegen und die flach drücken, bis zum Rand, sollte der Teig reichen.

50 g in Olivenöl eingelegte getrocknete Paradeiser, halbiert
50 g Feta, grob gewürfelt
50 g Schinken, gekocht, ich hatte nur Blätter, besser wären auch den SChinken in Würfeln zu verwenden.
1 Knoblauchzehe gepresst
50 g Knoblaucholiven, in Scheibchen
etwas Salz, 1 Teelöffel Sardellenpasta, alternativ zerkleinerte in Salz eingelegte Sardellen.

1 Ei, etwas frisch gemahlene Muskatnuss, 50 ml Schlagobers, etwas Salz, und Pfeffer

Die obigen Zutaten vermischen, und auf den Teig geben, Ei mit den restlichen Zutaten aufschlagen und über den Kuchen gießen.

In meinem AEG Mulitbackofen, vorgeheizt auf 175° Ober/Unterhitze hat der Kuchen 30 MInuten gebraucht bis er fertig war. Sofort servieren.
Am besten passt da Paradeissalat dazu, ich hatte Ruccola und grünen Salat gemischt dazu.

Was ich mit dem Rest des Teiges gemacht habe, verrate ich euch ein anderes Mal!

mediterraner pikanter Topfenblätterteigkuchen

mediterraner pikanter Topfenblätterteigkuchen

pikanter mediterraner Topfen Blätterteigkuchen

pikanter mediterraner Topfen Blätterteigkuchen

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 443 Followern an